Von Lena Gulder 0
Demi: Suizidgefahr

Demi Lovato: Mit 7 schloß sie einen Anti-Selbstmord-Vertrag

Die Nachricht von Paris Jacksons Selbstmordversuch schockierte viele Menschen. Die Tochter von Michael Jackson ist aber nicht der einzige Star, der unter Depressionen leidet. Wie Demi Lovato nun in einem Interview verriet, war sie bereits mit 7 Jahren suizidgefährdet und unterschrieb einen Anti-Selbstmordvertrag. Geht das nicht zu weit?


Eigentlich sollte Paris Jackson an diesem Samstag bei Markus Lanz auf der Couch von "Wetten, dass ...?" sitzen. Zuerst kam die überraschende Absage, nun wissen wir auch den tragischen Grund, der dahinter steckt. Paris Jackson hatte versucht, sich das Leben zu nehmen. Auslöser war anscheinend ein Streit mit ihrer Oma.

Demi Lovato kann voll und ganz nachvollziehen, was in der 15-Jährigen momentan vorgeht. Die Sängerin leidet seit langer Zeit an Depressionen. Dem "Rolling Stone" vertraute sie an, dass sie bereits im zarten Alter von sieben Jahren unter der Krankheit litt. Um Demi Lovato vor sich selbst zu schützen, musste sie unter den Augen des Schuldirektors und ihrer Eltern einen Art Anti-Selbstmordvertrag unterschreiben. Seitdem erlebt die 20-Jährige Höhen und Tiefen. 2010 machte sie eine Therapie. Dabei stellte man Bulimie und eine bipolare Persönlichkeitsstörung fest.

Demi Lovato hat gelernt, mit ihrer Krankheit umzugehen. Sie wünscht nun der Tochter von Michael Jackson ganz viel Kraft. Auf Twitter wandte sie sich direkt an Paris Jackson: "Liebe Paris Jackson, lass dich nicht von den Schikanen fertig machen. Wir glauben an Dich! Bleib bitte stark." Dem können wir uns nur anschließen und wünschen Paris ganz viel Stärke für die nächsten Wochen!


Teilen:
Geh auf die Seite von: