Von Mark Read 0

Demi Lovato litt an Essstörung


Demi Lovato zählt zu den größten Teeniestars von Amerika. Sie galt als das nette Mädchen von nebenan. Doch plötzlich wurde alles anders. Völlig überraschend sagte Demi im November ihre Tour mit den "Jonas Brothers" ab. Zuerst wurde darüber gerätselt, ob Lovato noch nicht über die Trennung von Joe Jonas hinweg ist. Doch die Sängerin ließ sich in eine Suchtklinik einweisen und erklärte, dass sie an schweren Depressionen leide sowie eine Essstörung habe.

Drei Monate hat der Star aus "Camp Rock" in der Klinik versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Es war keine einfache Zeit, da sich Demi nicht nur eingestehen musste, Probleme zu haben, sondern auch die Weihnachts-Feiertage in der Klinik verbringen musste. In einem Interview mit Ryan Seacrest sprach der Teeniestar nun erstmals über die schwierige Zeit.

"Ich erinnere mich daran, dass ich manchmal in einer Ecke saß und dachte: 'Noch vor sechs Monaten hatte ich so viel und jetzt bin ich in dieser Einrichtung. Was ist aus meinem Leben geworden? Wie konnte ich es dazu kommen lassen?'" Heute sieht Demi Lovato den Grund für den Kontrollverlust im Druck, der in Hollywood vor allem auf den Frauen lastet. Als sie berühmt wurde, war Lovato noch sehr jung. Der Druck und das Umfeld haben sie krank gemacht. Davon ist die heute 19-jährige überzeugt. Lange bevor sie sich in die Privatklinik einliefern ließ, litt sie bereits an einer Essstörung. Ihre Familie wusste sogar, dass sie krank ist.

"Meine Familie wusste seit sechs Jahren, dass ich ein Problem mit dem Essen habe. Eine zeitlang sind wir gut zurecht gekommen, aber dann fing ich an zu lügen, wenn es ums Essen ging und war nicht mehr glücklich."

Hoffentlich ist Demi Lovato heute glücklicher und weiß nun besser mit dem Druck umzugehen. Denn aus dem Showbusiness hat sich die 19-jährige keineswegs zurückgezogen, sondern arbeitet an einem neuen Album.


Teilen:
Geh auf die Seite von: