Von Jasmin Freiberg 0
"The Hoff" sorgt sich!

David Hasselhoffs Worte zum Auszug

"I've been looking for freedom!", musste sich der 61-jährige David "The Hoff" Hasselhoff wohl gedacht haben und verließ den "PBB"-Container. Es lag jetzt aber wohl doch nicht an der Freiheitsberaubung, sondern hatte andere Gründe, wie er seinen Mitbewohnern und den Zuschauern mitteilte.

David Hasselhoff zieht für Papa aus

David Hasselhoff zieht für Papa aus

(© Getty Images)
David Hasselhoff zieht aus dem Container

Don't Hassel the Hoff

(© Getty Images)

Herzzerreißende Szene: Der einzig wirkliche Prominente verabschiedet sich unter Tränen einzeln bei jedem Bewohner des „Promi Big Brother“-Hauses und fügt erklärend hinzu: "Ich muss gehen. Als ich hierher kam, war mein Vater schon krank. Ich wusste nicht, wie lange ich bleiben kann. Ich habe jetzt gerade einen Anruf bekommen. Er stirbt nicht, aber er hat Lungenprobleme. Und der Einzige, den er hat, bin ich. Ich dachte, das Schwerste für mich wäre hier einzuziehen - aber jetzt ist es für mich das Schwerste zu gehen". Der "große Bruder" hatte ihm im Sprechzimmer über den Gesundheitszustand seines Vaters Joe (86) aufgeklärt. Hasselhoff wollte deswegen so schnell wie möglich nach L.A. und sich um ihn kümmern.

Georgina ein guter Ersatz für den "Knight Rider"?

Mit den Worten "Ich bin ein Berliner" zog Deutschlands Liebling vor vier Tagen in den Container und nicht nur Cindy hatte ihn bereits in ihr Herz geschlossen. Jetzt ist er weg und mit ihm sind es auch die Quoten. Laut der "Abendzeitung München" haben sich diese nun halbiert. Dem soll natürlich entgegengewirkt werden. Gerüchten zu Folge wird Georgina Fleur schon bald für frischen Wind sorgen, wie wir bereits berichteten

Leyk als Schwiegersohn und Semmelrogge mit Charisma

Wie dem auch sei, es dürfte für jeden Neuling schwer werden, Hasselhoff zu ersetzen. Das grenzt irgendwie am Unmöglichen. Aber so wie man ihn ins Herz schloss, tat er es gleich. Über seine neuen Freunde ließ er nämlich nur durchweg Positives verlauten: "Ich bin wirklich positiv überrascht, wie gern ich die anderen mag. Jeder von ihnen hat ein großes Herz." Besonders interessant ist allerdings seine Lobeshymne auf den doch nicht so harten Macho Jan Leyk: "Jan erinnert mich sehr an mich, als ich noch jung war. Er ist fit und liebt Sport und Frauen. Aber er ist ein Gentleman. Er hat mich respektiert und das ist mir sehr wichtig. Er will mit einer meiner Töchter ausgehen und das wäre vollkommen ok für mich."

Oha! Vielleicht hat der Ex-"Berlin Tag und Nacht"-Darsteller dann auch keinen Grund mehr, nachts zu weinen. Wäre ihm ja zu wünschen. Doch von Leyk zu Martin Semmelrogge, auch Hasselhoffs neuer BFF kommt gut weg: “Martin und ich sind Seelenverwandte. Er hat so viel Charisma und liebt das Leben." Vielleicht sehen wir den "Baywatch"-Star nun öfter in Deutschland. Wir hoffen jedenfalls, dass es seinem Papa bald wieder gut geht. Schön, dass ihm Familie wichtiger ist als Karriere.


Teilen:
Geh auf die Seite von: