Von Victoria Heider 0
Don´t hassle the Hoff!

David Hasselhoff setzt sich für den Erhalt der Berliner Mauer ein

Ex-"Baywatch" Star David Hasselhoff hat, nach eigenen Ansichten, mit zum Fall der Berliner Mauer beigetragen. Doch jetzt setzt er sich dafür ein, dass sie nicht abgerissen wird. Was ist denn da los?


Zum Leidwesen vieler Deutscher wird uns im Ausland eine gewisse Hasselhoff-Affinität nachgesagt. David selbst behauptet mit seinem Megahit "I´ve been looking for Freedom" entscheidend, wenn nicht sogar ausschließlich, zum Fall der Berliner Mauer beigetragen zu haben. Dass wir ihn für diese historische Tat lieben, versteht sich natürlich von alleine.

Wegen eines Bauprojektes soll die Berliner East Side Gallery, der größte noch stehende Abschnitt der Mauer, abgerissen werden. Da es sich hierbei um die Zerstörung  eines wichtigen Kulturgutes Deutscher Geschichte handelt, gehen viele Berliner auf die Straße und protestieren.

Auch bei David Hasselhoff sind die schlechten Nachrichten angekommen. Einst für den Mauerfall, spricht er sich jetzt gegen den Abriss aus. David empfindet den Abriss dieses stummen Zeitzeugen ebenfalls als unzumutbar. Auf seiner Twitter-Seite zeigt er deshalb seinen Kampfeswillen. Wie viele andere will auch David die Petition gegen den Abriss unterzeichnen. Er postet, "Wo soll ich unterschreiben?"

David ist ganz außer sich, "Wie können sie die Mauer einreißen, die für Freiheit, Ausdauer und das Opfern von Menschenleben steht?"

Das hat David aber schön gesagt und wir HOFFen, dass die East Side Gallery mit so prominenter Unterstützung doch noch gerettet werden kann.

Für mehr Prominachrichten, könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: