Von Victoria Heider 0
Geigen-Genie

David Garretts neues Album: "Garrett vs Paganini"

In der Verfilmung des Lebens des berühmten Teufelsgeigers Niccolò Paganini gibt Kultgeiger David Garrett nicht nur sein Schauspieldebüt, sondern hat auch einen Teil des Soundtrack zu dem Film eingefiedelt. Auch sein neues Album ist von Paganini beeinflusst.

David Garretts neues Album Garrett vs Paganini

David Garrett

(© Universal Music)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Der Musiker David Garrett (33) ist bald in "Der Teufelsgeiger" im Kino zu sehen. In dem Film verkörpert er den sogenannten Teufelsgeiger Niccolò Paganini. Paganini war ein Violinen-Virtuose im 18. und 19. Jahrhundert. Seine Spielkünste waren so brillant, dass ihm nachgesagt wurde, dass er dafür einen Pakt mit dem Teufel geschlossen habe.

Paganini ist sein großes Vorbild

Da David als der "Paganini des 21. Jahrhunderts" bekannt ist, war er für die Rolle natürlich prädestiniert. Und da er bereits mit 15 die Stücke von Paganini perfekt auf der Geige darbot war auch klar, dass er die Musik des Films selbst spielt.

Über sein Verhältnis zu seinem Idol sagt Garrett: "Ich sehe viele Gemeinsamkeiten zwischen Paganini und mir in der Art, wie wir das Instrument benutzen, um Menschen zu begeistern. Auch Paganini hat viele Themen und Melodien aufgegriffen, die zu seiner Zeit populär waren, egal ob diese aus der Volksmusik oder der Oper stammten."

In dem Album "Garrett vs Paganini" mischt Garrett Musikepochen und -stile. Dabei geht er sowohl auf Künstler ein, die Paganini beeinflussten, wie auch auf Künstler, die wiederrum von Paganini inspiriert wurden.

Der Film startet ab dem 31. Oktober in den Kinos. Das Album "Garrett vs Paganini" gibt es bereits ab dem 25. 10. zu kaufen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: