Von Nils Reschke 0
Bowie is back

David Bowie feiert grandioses Comeback an der Spitze der Charts

Das Chamäleon des Pop meldet sich zurück! David Bowie hat Platz eins der deutschen Album-Charts erobert. Ob Bon Jovi deswegen tatsächlich noch einen „Nice Day“ haben, konnten wir nicht in Erfahrung bringen.


David Bowie war schon immer eine Art Chamäleon: Der britische Sänger erfand sich immer neu und war auch gerne einmal für eine Überraschung zu haben. So auch vor einigen Wochen, als der Meister höchstpersönlich aus der Versenkung auftauchte und seine neue Single „Where Are We Now?“ präsentierte – Musikclip inklusive.

Die düstere Hymne über das damals noch geteilte Berlin, wo auch David Bowie eine Zeit lang lebte, war aber erst der Anfang. Der Ankündigung seines neuen Albums „The Next Day“ ließ nicht lange auf sich warten. Und genau mit diesem wird Bowie jetzt auf Anhieb Platz eins in den deutschen Album-Charts erobern, die am Freitag veröffentlicht werden. Das nennt man dann mal ein Comeback sondergleichen.

Damit hat der Altmeister einen anderen Evergreen vom Thron gestoßen: Für Heino mit seinem viel diskutierten Cover-Album „Mit freundlichen Grüßen“ reicht es nicht einmal mehr für den Vize-Titel. Denn den zweiten Platz holen sich Bon Jovi mit ihrem neuen Longplayer „What About Now“. Für die US-Amerikaner, die im Sommer im Rahmen einer großen Tournee auch in Deutschland zu hören sein werden, ist es bereits das neunte Album in Folge, dass es auf Anhieb in der Top Five schaffte.

Ein grandioser Erfolg. Die letzten drei Veröffentlichungen „Have A Nice Day“, „Lost Highway“ und „The Circle“ waren in Deutschland allesamt an der Spitze – vielleicht gelingt das ja auch noch mit dem aktuellen Album.

Für Hurts und „Exile“ reichte es noch zu Rang drei, Bosse lässt seine „Kraniche“ auf Platz vier fliegen, Heino liegt nun nur noch an sechster Stelle. Änderungen gab es auch in den Single-Platzierungen, wo es für will.i.am und Britney Spears mit ihrem Song „Scream & Shout“ runter auf die Nummer zwei ging. Neuer Spitzenreiter in den deutschen Single-Charts sind jetzt Passenger mit „Let Her Go“, das von der Drei auf die Topposition sprang. Bester Newcomer der Woche ist Schiller auf Platz 47 mit „Lichtermeer“.


Teilen:
Geh auf die Seite von: