Von Mark Read 0

David Boreanaz: Anklage wegen sexueller Belästigung


Kaum hat die Ehefrau von „Bones“ Star David Boreanaz ihm sein „Fremdgehen“ verziehen, so folgt schon der nächste Faustschlag ins Gesicht.

Kristina Hagan, die als Statistin im letzten Jahr am Film- Set auf David Boreanaz stieß, beschuldigt ihn nun wegen sexueller Belästigung. Am Donnerstag, den 22. Juli, reichte Hagan in Los Angeles ihre Klage ein.

Die sexuelle Belästigung soll im August letzen Jahres stattgefunden haben. Seit diesem Zeitpunkt will Kristina Hagan in regelmäßigen Abständen Nachrichten mit sexuellem Inhalt per SMS von Boreanaz erhalten haben. Er habe versucht sie zu küssen und sie anzufassen. Bei diesen sexuellen Belästigungen habe der Serien- Darsteller ihr seine Genitalien gezeigt. Um bei der „unwilligen“ Statistin landen zu können, habe er ihr als Gegenleistung eine Rolle in der Serie „Bones“ versprochen. Eine feste Rolle habe sie aber nie wirklich bekommen.

Mitangeklagt ist auch die Produktionsfirma von „Bones“ und „20th Century Fox“. Kristina Hagan begründet ihre Anklage gegen die Firmen folgendermaßen: sie habe sich mehrfach bei den beiden Firmen über die Vorgehensweise von Boreanaz beschwert, aber man habe ihr nicht helfen wollen.

Zu diesem schwerwiegenden Vorwurf äußerte sich der Sprecher von David Boreanaz: „Die Behauptungen sind absurd und erfunden“.

Die bekannte und gefürchtete Hollywood- Anwältin Glora Allred hat sich der Klage von Kristina Hagan angenommen. Sie vertrat und kämpfte schon für sämtliche abgelegten Geliebten von Tiger Woods. Auch Eddie Murphy und Roman Polanski wurden schon von der Star- Anwältin erfolgreich vertreten.

Das wird nicht ganz einfach für den Serien- „Helden“ David Boreanaz werden!

Wollen wir mal hoffen, dass nach dem Ende des Gerichtstermins nicht gleich das Scheidungsverfahren eingeleitet wird…


Teilen:
Geh auf die Seite von: