Von Mark Read 0
Beckhams starkes Debüt

David Beckham: So lief sein erstes Spiel für Paris St.-Germain

Seit einem Monat steht David Beckham beim Millionärs-Klub Paris Saint-Germain unter Vertrag. Nach Wochen des Trainings absolvierte er nun sein erstes Ligaspiel - ausgerechnet gegen Paris' Erzrivalen Olympique Marseille.


In der 76. Minute war es soweit: Die Zuschauer in Paris erhoben sich, um für die Einwechslung von David Beckham zu applaudieren. Carlo Ancelotti, der Trainer von Paris Saint-Germain, wechselte den englischen Superstar zum ersten Mal ein. Und Beckham zeigte eindrucksvoll, dass er auch mit 37 Jahren nichts verlernt hat.

Als er ins Spiel kam, führte Paris bereits 1:0 im wichtigen Spiel gegen Olympique Marseille, den Tabellendritten. Den Treffer für den Tabellenführer der "Ligue 1" hat Marseilles N'Koulou mit einem Eigentor verschuldet. Beckham brachte noch einmal frischen Schwung in die Partie und leitete schließlich in der Schlussminute die endgültige Entscheidung im Prinzenpark ein.

Sein feines Anspiel auf Jeremy Menez landete schließlich bei Superstar Zlatan Ibrahimovic, der das 2:0 erzielte - schon das 22. Saisontor für den Schweden, der alle anderen Spieler in Frankreich überstrahlt. Doch auch Beckham dürfte sich nach diesem überzeugenden Einstand in der Pariser Startruppe behaupten. Die Fans lieben ihn jedenfalls schon jetzt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: