Von Stephanie Neuberger 0
Familie ist das Wichtigste

David Beckham hat nur drei Freunde

David Beckham hat mit seiner Frau Victoria und den vier Kindern mittlerweile eine große Familie und diese ist dem Fußballer heilig. Außerdem glaubt David fest daran, dass wenige gute Freunde besser sind als viele Bekannte.


David Beckham sprach in einem Interview mit der amerikanischen Ausgabe von Men's Health offen darüber, dass er sich lieber auf seine Familie verlässt als auf Freunde. Die Anzahl seiner Freunde kann der Fußballer an einer Hand abzählen. Aber dies ist keineswegs ein Zustand, den der 36-jährige ändern möchte. "Die Familie ist das Wichtigste für mich. Das wird für immer so bleiben. Ich habe meine Frau und ich habe meine vier Kinder. Ich habe meine Eltern, meine Großeltern auch und drei richtig gute Freunde. Das ist alles, was man braucht. Ich habe lieber drei richtig gute Freunde als zwanzig gute Freunde."

Dass David Beckham ein echter Familienmensch ist, demonstriert der vierfache Papa immer wieder. Der 36-jährige schwärmt in den höchsten Tönen von seinen Kindern, Brooklyn (12), Romeo (9), Cruz (6) und Harper (7 Monate) sowie von seiner Frau Victoria Beckham. Obwohl die vier Kinder des Paares wohl ihr lebenlang vom Vermögen ihrer Eltern leben könnten, möchten David und Victoria, dass sich ihre Kinder später selbst etwas aufbauen."Es wäre einfach für unsere Kinder, sich zurückzulehnen und für nichts arbeiten zu müssen. Aber so sind sie nicht. Sie sind genauso ehrgeizig wie Victoria und ich. Wir haben Glück mit unseren Jungs. Sie wollen gewinnen. Sie wollen an etwas arbeiten. Sie kennen ihre Werte. So haben wir sie bis jetzt erzogen, und so werden wir sie weiterhin erziehen", sagte der Fußballer.

Was aus den Jungs wird, ob sie vielleicht auch Fußballer wie ihr Vater werden und Harper vielleicht in die Fußstapfen ihrer Mutter tritt, wird zeigt die Zukunft.


Teilen:
Geh auf die Seite von: