Von Katharina Sammer 0
Brooklyn, Romeo und Cruz

David Beckham feiert das WM-Finale mit seinen Jungs

Beim gestrigen WM-Finale zwischen Deutschland und Argentinien erschien im Stadion alles, was Rang und Namen hat. Da darf natürlich auch ein Weltfußballer wie David Beckham nicht fehlen, der zu dem Spiel auch seine drei Söhne mitbrachte. Die Beckhams schienen bei dem spannenden Endspiel eine Menge Spaß zu haben – nur ihre Trikots ließen etwas zu wünschen übrig.

David Beckham mit seinen Jungs beim WM-Finale.

David Beckham mit seinen Söhnen beim WM-Finale.

(© Getty Images)

Seine Tage als WM-Spieler sind zwar vorbei, aber dennoch ließ es sich David Beckham (39) nicht nehmen, ein Teil des Finales zu sein. Er beobachtete das Geschehen aus sicherer Entfernung zusammen mit seinen Söhnen Brooklyn (15), Romeo (12) und Cruz (9) von der Tribüne aus.

Er freute sich auf Messi

Leider halfen die Beckhams aber dem falschen Team: sie erschienen in den blau-weiß-gestreiften Trikots der argentinischen Mannschaft. Besonders auf Lionel Messi (27) freute sich David: „Ich sehe ihm sehr gerne zu. Er macht den Menschen so viel Freude mit der Art, wie er spielt. Was ihn besonders macht, ist, dass er auch ein guter Mannschaftsspieler ist.“

Das denkt er über die deutsche Mannschaft

Deutschland habe hingegen keinen besonderen Star, so Beckham. Ein paar lobende Worte fand der Fußballer für die Deutschen dann aber doch noch: „Sie haben eine gute Mannschaft, die gut zusammenspielt. Deutschland ist mit einer erfahrenen Mannschaft in das Turnier gegangen, deshalb waren die meisten nicht sehr überrascht, dass sie so weit gekommen sind.“

 

Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 10

Fußball-WM Quiz Wer lieferte den offiziellen Song zu der Fußball-WM 2014?