Von Andrea Hornsteiner 0
Er muss sich verstecken

David Beckham: Fans belagern Fußballtraining seiner Söhne

David Beckham muss sich beim Fußball-Training seiner beiden Söhne Romeo und Cruz vor den Müttern der anderen Kinder verstecken. Der 37-Jährige soll angeblich im Auto aus der Ferne heraus das Training seiner Jungs beobachten.


Als einer der wohl weltbesten Fußballspieler hat es David Beckham wirklich nicht leicht.

Momentan kann er vor lauter Fans noch nicht einmal seine eigenen Söhne ganz normal zum Fußballtraining bringen. Der britische "Daily Star" berichtet aktuell, dass der 37-Jährige sogar von anderen Eltern belagert werden soll.

Deswegen berichteten Insider der britischen Zeitung, dass er nun sogar versucht, sich vor ihnen zu verstecken. "David bringt Romeo und Cruz zum Fußball-Training in L.A., aber in den gleichen Club, in dem die unter zehnjährigen Mädels spielen", erzählte eine unbekannte Quelle. "Die Mädels und ihre Mütter sind verrückt nach ihm, wollen Umarmungen, Autogramme und Fotos – eines der Mädchen hat ihn sogar gefragt, ob sie das T-Shirt bekommt, welches er gerade trägt."

Das ist dem britischen Fußballer alles viel. Deswegen soll er seine Söhne jetzt einfach immer nur noch absetzen und fährt dann mit seinem Auto ein Stück weiter. Dort stellt David Beckham dann seinen Wagen ab und schaut sich das Training von Romeo und Cruz aus der Ferne an.

Sicherlich wollen die aber ihrem Vater auch einmal zeigen, was sie im Training lernen. Auch Victoria Beckham soll mittlerweile genug von dem Rummel um ihren Ehemann haben. "Es ist ihm einfach alles zu viel, auch Victoria findet das alles lächerlich", verriet der Insider außerdem.

Hoffentlich leiden letztendlich nicht Becks Kinder unter dem ganzen Medien- und Fandruck und können sich ganz normal entwickeln.


Teilen:
Geh auf die Seite von: