Von Mark Read 0
Paparazzi, passt auf

David Beckham: Bewaffneter Bodyguard für die Familie

David und Victoria Beckham und ihre Kinder sind ein begehrtes Fotomotiv. Sich frei und unbemerkt in der Öffentlichkeit zu bewegen ist für sie unmöglich. Daher engagieren die meisten auch Sicherheitspersonal, das ihnen Fotografen und zu aufdringliche Fans vom Leib halten soll. Auch die Beckhams wollen auf einen solchen Schutz wohl nicht verzichten.


Bei einem Ausflug mit seinen Söhnen soll David sogar einen Bodyguard engagiert haben, der offensichtlich einen Waffe trug.

Am Strand von Los Angeles machte sich David mit seinen drei Söhnen Brooklyn (12), Romeo (8) und Cruz (6) einen schönen Tag. Doch dabei waren er und seine Söhne die ganze Zeit nie unbeobachtet. Nicht nur Fotografen haben die Familie nie aus den Augen gelassen, sondern auch ein bewaffneter Sicherheitsmann. Dies berichtete ein Fotograf dem Daily Star Sunday.

"Ich hatte ihn erst gar nicht bemerkt. Er hat sich diskret im Hintergrund aufgehalten. Aber ich habe ihn dann wahrgenommen, als David zu ihm gelaufen ist und ihm ein Plastikspielzeug, mit dem die Kids gespielt hatten, gegeben hat. Ich habe dann sofort gesehen, dass er offen eine Pistole an seiner rechten Hüfte trug", so der Fotograf.

Es soll nicht unüblich sein, dass Polizisten als Bodyguard arbeiten, wenn sie ihren Dienst quittiert haben. Dies könnte auch bei Familie Beckham der Fall sein. Eine Sprecherin der Polizei von Los Angeles bestätigte gegenüber der Zeitung, dass es durchaus möglich ist, dass ehemalige Polizisten als private Bodyguards arbeiten. "Ich kann keinen individuellen Fall kommentieren, aber dass Prominente Polizisten, die außer Dienst sind, für private Sicherheitszwecke einstellen, ist hier gang und gäbe."

Ob Victoria und David Beckham tatsächlich einen ehemaligen Polizisten als Beschützer ihrer Familie engagiert haben, ist bisher offiziell nicht bekannt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: