Von Kathy Yaruchyk 0
Voodoo-Zaubertrick

"Das Supertalent": So bekam Magier Dan Sperry die Nadel durch Hunzikers Arm

Was für eine Show Samstagabend auf RTL. Zehn Talente kämpften bei der Castingshow "Das Supertalent" um den Einzug ins Finale, doch nur fünf sind eine Runde weiter. Darunter der US-Magier Dan Sperry, der mit seiner Grusel-Zaubershow die Zuschauer erstaunte. Wir wissen wie der Voodoo-Trick mit den Nadeln funktioniert.


Rund 4,87 Millionen Zuschauer sahen Samstagabend beim ersten Halbfinale von "Das Supertalent" auf RTL zu. Die ersten Finalisten stehen somit fest: Sänger Christian Bakotessa (32), der Grusel-Zauberer Dan Sperry (26) aus Las Vegas, Musiker Jean-Michel Aweh (20), "DSDS"- Juliette Schoppmann (32) und die 16-jährige Sängerin Laura Pinski bekamen die meisten Zuschauer-Anrufe und werden im Finale am 15. Dezember gegen weitere fünf Talente antreten.

Die Grusel-Zaubershow des US-Magiers Dan Sperry (26) erstaunte mal wieder viele Zuschauer. Nachdem der Magier mit seiner spektakulären Vorführung ferig war, gab er noch eine Zugabe und holte hierführ Michelle Hunziker (34) für einen Voodoo-Zauber auf die Bühne. Michelle klagte bereits vor Beginn, dass sie panische Angst vor Nadeln hat und wollte fast schon aufgeben, doch Dan ließ nicht locker

"Ich wusste wirklich nicht, was passiert. Mit mir kann man echt viel machen. Aber vor Nadeln habe ich extrem Angst. Und das sah so echt aus", so Hunziker im Nachhinein gegenüber der BILD.

Nachdem der Zauberer Michelle die Augen verbunden hatte, strich er ihr Alkohol zum Desinfizieren auf beide Arme, dann nahm er zwei riesige Nadeln und schob sie unter ihre Haut. Dieses Spektakel war für die Zuschauer zunächst nicht zu sehen, nur Michelles Augenbinde wurde für einige Sekunden entfernt, woraufhin sie hysterisch aufschrie. Erst am Schluss drehte der Magier den einen Arm der Jurorin in die Kamera und schob die Nadel unter der Haut hin und her, bevor er sie mit einem Ruck rauszog. Michelle macht große Augen, denn es waren weder Stiche noch Blut zu sehen.

Viele Zuschauer haben sich bestimmt gefragt, wie das gehen soll. Ein Zauberexperte erklärt der BILD wie einfach die Nadel-Illusion funktioniert: Statt dem Desinfektionsmittel trägt Dan nämlich hauchdünn Gummiklebstoff auf Michelles Arm auf. Duch diesen wird dann die Nadel, die zuvor in Kokosnussbutter eingerieben wurde, durch die Haut gezogen.

Klingt zwar ziemlich einfach, ist es aber nicht, denn die Kunst liegt darin, genau die richtige Menge zu erwischen, sodass man den Gummiklebstoff auf der Haut nicht sieht.

Wir freuen uns und sind sehr gespannt auf weitere Horror-Tricks von Dan Sperry am 15. Dezember.


Teilen:
Geh auf die Seite von: