Von Daniel Schulz 1
Überzeugende Auftritte

Das Supertalent 2011: Sascha Miskovic mit einer Profi-Vorstellung

RTL strahlte am Samstagabend die neueste Folge der Castingshow "Das Supertalent" aus und auch diesmal konnten vor allem zwei Musik-Performances aus der Masse herausstechen. Eine 15-Jährige beeindruckte als Soul-Röhre und ein Rockmusiker zeigte sein ganzes Talent.


Die 15-jährige Fabienne Rothe, die schon in der letzten Staffel der Castingshow dabei war und damals den Einzug in das Halbfinale nicht geschafft hatte, war ein Highlight der Show. Die schöne Fabienne kam gestern deutlich reifer rüber als noch im Vorjahr, wo sie sehr kindlich wirkte und ihr auch das gewisse Etwas fehlte, um ein begehrtes "Ja" der Jury zu erhalten. Fabienne sang nun den Song "I Will Be" der Britin Leona Lewis und konnte damit nicht nur das Publikum vom Hocker reißen. Auch die Jury war von der Performance der Schülerin beeindruckt. Pop-Titan Dieter Bohlen bewerte ihren Auftritt nach dem Schulnotenprinzip: Für die Stimme der 15-Jährigen vergab Bohlen eine 2 Minus. Dies begründete das einzige männliche Jurymitglied mit dem Fakt, dass er den ein oder anderen Fehler herausgehört hatte. Für das Aussehen benotete Bohlen die Sängerin mit einer klaren 1. Zum Schluss seiner Bewertung zog er eine Bilanz und fasste die Performance mit der Note 1 zusammen. Dies hatte somit natürlich ein klares "Ja" des Pop-Titans zur Folge. Außerdem verglich Dieter Bohlen die Schülerin mit Miley Cyrus und bezeichnete sie als ihre deutsche Ausgabe. Sylvie van der Vaart kam auch zu Wort und verglich ihren Auftritt mit dem vom letzten Jahr und konnte eine klare Verbesserung feststellen. "Du hast dich sehr gesteigert, hast viel mehr Power und Selbstbewusstsein", meinte die Holländerin. Somit gab es auch ein "Ja" von Sylvie. Und auch bei Motsi Mabuse konnte sich Fabienne ein drittes "Ja" abholen und somit in die nächste Runde einziehen.

Der Sänger Sascha Miskovic trat ebenso in der Samstagabend-Show des Privatsenders RTL auf und lieferte einen Top-Auftritt ab. Miskovic stammt aus einer Musikerfamilie und spielt selbst in der Rockband Kendis. Bereits 2003 veröffentlichte er mit seiner damaligen Band Black Milk das Album "Ultrawide", das viele gute Kritiken erhielt, aber keinen großen Erfolg hatte. Beim "Supertalent" sang Miskovic den Song "The Kill" von 30 Seconds To Mars in einer gefühlvollen Akustikversion am Piano.

Seine Performance konnte beeindrucken und zählte zu den bisher besten der diesjährigen Staffel der Castingshow. Natürlich äußerte sich die Jury nach dem Auftritt des Sängers. Dieter Bohlen war vollends zufrieden mit Sascha und bezeichnete die Performance als eine Profi-Vorstellung. "Die Kombination aus Show, Stimme und Stimmsound. Das passt alles bei dir", meinte der Pop-Titan und lobte den Sänger somit in den höchsten Tönen. Die beiden Jury-Kolleginnen Sylvie van der Vaart und Motsi Mabuse stimmten Dieter Bohlen zu und vergaben ebenso ein "Ja", sodass Sascha Miskovic das Ticket in die nächste Runde bekommen konnte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: