Von Kathy Yaruchyk 0
Im Überblick

Das sind die Gewinner des deutschen Fernsehpreises 2012

Gestern fand zum 14. Mal die Verleihung des großen deutschen Fernsehpreises statt. Welche Schauspieler, Komiker und Moderatoren haben den "Oskar des deutschen Fernsehsendungen" abgeräumt? Welcher Film ist von der Jury zum besten gewählt worden, welches war das beste Magazin oder die beste Reportage? Und wer hat den Ehrenpreis ergattert? Hier ein Überblick.


Gestern wurde in Köln eine der hierzulande wichtigsten Auszeichnungen verliehen. Dennoch stand die Verleihung im Schatten des am 1. Oktober verstorbenen Dirk Bach. Viele Stars trugen zum Ausdruck ihrer Trauer einen Aufkleber mit dem Foto des verstorbenen Entertainers und der Aufschrift "Danke Dirk" an ihrer Abendgarderobe. Und Moderator Oliver Welke sprach vielen Prominenten aus der Seele, als er sagte, dass der Tod Bachs "ein Verlust, der menschlich und künstlerisch nicht zu kompensieren sei", ist.

Trotz dieses tragischen Ereignisses wurde der Preis in mehreren Kategorien verliehen. Wotan Wilke Möhring (45) wurde für seine Leistung im ZDF-Drama „Der letzte schöne Tag“ zum besten Schauspieler gekürt. Den Preis für die besten Schauspielerinnen bekamen dieses Jahr gleich zwei Damen und zwar Barbara Auer (53) und Ina Weisse (44).

Die Jury würdigte beide für ihre Rolle in der ZDF-Produktion „Das Ende einer Nacht“. Das Drama bekam übrigens auch den Preis für den besten Fernsehfilm verliehen. In der Kategorie "Beste Unterhaltung Show" setzte sich die Castingshow "The Voice of Germany" gegen harte Konurrenz wie "Joko und Klaas- Das Duell um die Welt" und Jörg Pilawas Show „Rette die Million!“ durch. Dennoch gingen Joko und Klaas nicht leer aus:  Sie erhielten den Fernsehpreis für "Besondere Leistung Unterhaltung".

Diese Galerie starten

 

“Das Erste am Morgen” gewann den Publkumspreis für das beste Frühstücksfernsehen und Steffen Hallaschka freut sich über den Preis für die "beste Information" im "Stern TV". Zur “Beste Sportsendung” kürte die Jury die von Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl moderierte Spielanalyse zur Fußball-Europameisterschaft in der ARD. Für die "Beste Comedy" wurde Martina Hill mit ihrer Sketch-Comedy- Sendung "Knallerfrauen" geehrt.

Frank Elstner, der Shwomaster und "Erfinder" von "Wetten, dass...?", stand als Gewinner schon vorher fest: Er erhielt den Ehrenpreis für sein Lebenswerk. Die Produzenten Hermann Joha und Stephan Lamby standen ebenfalls schon vorher fest. Sie wurden die für ihre “Besonderen Leistungen” in der Fernsehbranche ausgezeichnet.

Hier eine Liste mit allen Preisträgern:

Lebenswerk

Frank Elstner

Bester Schauspieler 2011/2012

Wotan Wilke Möhring in „Der letzte schöne Tag“

Beste Schauspielerin 2011/2012

Barbara Auer und Ina Weisse in „Das Ende einer Nacht“

Bester Fernsehfilm 2011/2012

Das Ende einer Nacht (ZDF)

Bester Mehrteiler 2011/2012

Der Mann mit dem Fagott (ARD)

Beste Serie 2011/2012

Der letzte Bulle (Sat.1)

Beste Dokumentation 2011/2012

Nine Eleven (ZDF)

Beste Reportage 2011/2012

ZDFzoom: Mr. Karstadt (ZDF)

Beste Informationssendung 2011/2012

Stern TV (RTL)

Beste Sportsendung 2011/2012

Opdenhövel & Scholl bei der UEFA Euro 2012 (ARD)

Beste Unterhaltung Show 2011/2012

The Voice of Germany (ProSieben / Sat.1)

Beste Unterhaltung Doku / Dokutainment 2011/2012

Cover my Song (Vox)

Beste Comedy 2011/2012

Knallerfrauen (Sat.1)

Publikumspreis

MOMA- Das Erste am Morgen

Besondere Leistung Fiktion

Hermann Joha

Besondere Leistung Information

Stephan Lamby

Besondere Leistung Unterhaltung

Joko und Klaas


Teilen:
Geh auf die Seite von: