Von Nils Reschke 0
TV-Tipps

Das schauen die Promis Weihnachten im Fernsehen

Eckart von Hirschhausen mit Andrea Kempter vor acht Jahren

Eckart von Hirschhausen mit Andrea Kempter vor acht Jahren

(© Getty Images)

Eigentlich ist es ja das Fest der Besinnung. Doch an Weihnachten warten natürlich auch eine Menge Schmankerl im Fernsehen auf uns, für die es lohnt, auf diese Art und Weise etwas zur Ruhe zu kommen.

Die Prominenten dieses Landes haben dabei ganz unterschiedliche Auffassungen, wie das vonstatten gehen kann. Geschmäcker sind eben verschieden. Immerhin: Comedian und Talkmaster Eckart von Hirschhausen kramt einen Klassiker hervor. Er schaut heute Abend nach der Bescherung zu später Stunde ein Meisterwerk von Loriot: „Weihnachten bei Hoppenstedts“, das die ARD ab 22.40 Uhr ausstrahlt. Und ganz sicher werden viele Menschen ihm das nachahmen. Genau das Richtige nach einer turbulenten Bescherung. Die Lacher hat Loriot ja sowieso auf seiner Seite.

Bei Model Eva Padberg läuft am zweiten Weihnachtstag (ab 20.15 Uhr auf Sky Cinema) die Komödie „Rubbeldiekatz“, auf die sie sich am meisten freut. „Matthias Schweighöfer auf High Heels und Max Giermann als Hitler-Darsteller – macht garantiert jedem Spaß“, meint die Padberg. Und wo wir schon Max Giermann erwähnt haben, da ist Martina Hill aus dem „Switch reloaded“-Ensemble nicht weit. „Das große Drama – und am Ende haben sich alle lieb. Das passt perfekt zur Adventszeit“, empfiehlt Martina Hill „Hancock“, die Action-Komödie mit Will Smith und Charlize Theron, die am zweiten Weihnachtstag ab 20.15 Uhr auf ProSieben läuft. „Prometheus“, das Prequel der Alien-Saga läuft derzeit zwar nur im Pay-TV auf Sky Select, doch Sportmoderator Sebastian Hellmann gönnt sich diesen Blockbuster dennoch: „Riesige Spannung, tolle Action und sehr klassisch“, schwört er auf diesen Film.

Jan Josef Liefers steht für Humor, wie seine Darstellung im Münsteraner „Tatort“ als Gerichtsmediziner Boerne nachhaltig unter Beweis stellt. Also schaut er auch am zweiten Weihnachtstag die Komödie „Männer, die auf Ziegen starren“ ab 23.25 Uhr in der ARD. „Die US-Satire mit George Clooney sollte man sich nicht entgehen lassen“, meint Liefers. Für eine Überraschung sorgt Nachrichtensprecher Tom Buhrow: „Ich weiß, dass die Wallander-Krimis etwas hart für die Weihnachtszeit sein können.“ Aber er schwört auf Kenneth Branagh als Wallander-Darsteller. Zu sehen am 28. Dezember ab 22 Uhr im Ersten. Sein Kollege Peter Kloeppel ist Fan von Harry Potter und sieht „Die Heligtümer des Todes 1“ am ersten Weihnachtstag auf RTL (ab 20.15 Uhr).