Von Anita Lienerth 0
John de Mol entschuldigt sich

Das sagt der „Newtopia“-Chef zu den Fake-Vorwürfen

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es bei dem TV-Format „Newtopia“ zu einem riesigen Fehler. Nach diesem Vorkommnis sind die Zuschauer der Meinung, die Show verlaufe nach Drehbuch. Der Chef der Sendung, John de Mol, meldet sich nun zum ersten Mal selbst zu Wort.

John de Mol ist der Erfinder vieler erfolgreicher Shows

John de Mol ist der Erfinder vieler erfolgreicher Shows

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Newtopia“ ist ein bislang nie dagewesenes TV-Experiment, bei dem 15 Pioniere eine neue Gesellschaft aufbauen sollen - und das ohne Drehbuch oder Anweisungen der Produzenten. In der Nacht von Sonntag auf Montag hat jedoch eine Live-Kamera gefilmt, wie eine Produktionsmitarbeiterin mit den Pionieren über die Zukunft der Show spricht. Für viele Zuschauer war ab diesem Moment klar, dass die Show gescripted ist. Der Sender Sat.1 hat sich nach dem Fehler sofort entschuldigt und die Gerüchte eines Drehbuchs heftig dementiert. Nun meldet sich zum ersten Mal der Chef der Show zu Wort.

John de Mol (59) ist der Erfinder großer Shows wie „The Voice“ und „Big Brother“. In seinem Heimatland Holland läuft seine neueste Idee „Newtopia“, dort „Utopia“, bereits seit 14 Monaten, in Deutschland ist das Format noch neu. In einem „Bild“-Interview nimmt der Chef der Show nun zum ersten Mal Stellung zu den Vorkommnissen. Seinen Angaben nach wusste niemand von dem Eingreifen der Produktionsmitarbeiterin. Warum die Frau sich dazu entschloss, ein Gespräch mit den Pionieren zu führen, ist derzeit noch nicht bekannt. In wenigen Tagen wird de Mol sich mit ihr treffen und über alles reden.

Viele der Zuschauer sind nach diesem Vorfall der Meinung, dass bei „Newtopia“ ein Drehbuch existiert. Doch de Mol dementiert diese Gerüchte. In Holland habe er zwei Mal in die Show eingreifen müssen - doch dies hatte immer schwerwiegende Gründe. Normalerweise werden den Pionieren keine Anweisungen gegeben. Er glaubt weiterhin an sein TV-Projekt und die Echtheit seines Formates. „Von allen Reality-Projekten ist ‚Newtopia“ mit Sicherheit am wenigsten beeinflusst. Es ist also real. Es wird nur bisweilen gesagt: ‚Hey Leute, ihr habt hier einen Job zu machen – also erfüllt eure Aufgabe!’“ Die Produktionsmitarbeiterin wurde zunächst beurlaubt, eine Absetzung von „Newtopia“ hat John de Mol nicht im Sinn.


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?