Von Kathy Yaruchyk 0
21.12.12

Das sagen Roman Lob & Matthias Schweighöfer zum Weltuntergang

Laut dem Mayakalender geht die Welt am 21. Dezember unter. Wir wissen, was Sänger Roman Lob und Schauspieler Matthias Schweighöfer über diese Theorie denken und was sie für den Katastrophen-Tag geplant haben.


Am 21. Dezember endet der Mayakalender und an diesem Tag soll auch die Welt untergehen. Derzeit kursieren mehrere Weltuntergangstheorien überall auf der Welt und versetzten zahlreiche Menschen in Schrecken. Manche halten die Theorien für lächerlich, andere glauben jedoch wirklich, dass am 21. Dezember Schluss mit lustig ist.

Doch was halten unserer Promis von diesen apokalyptischen Theorien? Und was haben sie am 21. Dezember vor? "Unser Star für Baku"-Sieger, Roman Lob (22), ist der Meinung zu jung zum Sterben zu sein: "Ich hoffe sehr, dass am 21. Dezember nicht die Welt untergeht. Das wäre ganz furchtbar! Denn erstens bin ich erst 22, dann habe ich noch gar keine Dosen-Ravioli für den Notfall eingekauft und außerdem erscheint erst 2013 mein neues Album", so der Sänger in der "BUNTE". Und was wenn die Welt doch untergeht? "Sollte es am 21. doch so weit sein, möchte ich mich auf jeden Fall noch ganz lieb von meinen Eltern verabschieden."

Schauspieler Matthias Schweighöfer (31) wünscht sich für den besagten Tag nur eins: Zusammen mit seiner kleinen Tochter sein. "Am 21.12. bin ich mit meinem Kind zusammen zu Hause und schaue Trickfilme. Wenn die Welt unterginge, würde ich auf jeden Fall mit meiner Tochter zusammen sein wollen", zitiert die "BUNTE" den liebevollen Vater.

Was habt ihr am 21. Dezember vor?


Teilen:
Geh auf die Seite von: