Von Milena Schäpers 0
Mieten, Kaufen, Wohnen

„Das perfekte Promi-Dinner“: Böse Worte zwischen den VOX-Maklern

Wer ein Fan der Sendung „Mieten, Kaufen, Wohnen“ ist, der saß gestern auch bei „Das perfekte Promi-Dinner“ vorm Bildschirm. Denn vier VOX-Makler wurden geladen, um das perfekte Menü auf den Tisch zu bringen. Beim Ende der Sendung war klar: Aus den Kollegen werden wohl keine Freunde.


Unter den VOX-Makler verstecken sich bekanntlich zwei eher extrovertierte Damen, mit denen man sich eher nicht anlegen sollte. Claudia Gülzow und Hanka Rackwitz verstanden sich prächtig und das bekam auch Kollege Alexander Posth zu spüren. Denn die beiden Power-Frauen taten sich zusammen, um ihre Vorurteile gegenüber dem Berliner TV-Makler bestätigt zu sehen. Die härtesten Worte fielen über seine Frau Anastasia, die mit ihren 21 Jahren 12 Jahre jünger als ihr Mann ist.

Die hilf ihrem Liebsten beim Kochen und bekam hinter ihrem Rücken Kritik. „Die Frau kocht. Ja, aber die kocht nur, weil sie ins Fernsehen will. Kamerageil“, stänkerte Hanka laut promiflash.de.

Doch auch nach dem Treffen hat Hanka keine positivere Meinung über Alexander. „Der Typ ist halt scheiße.“ Und weiter im Text: „Alexander ist genauso, wie ich ihn mir vorgestellt habe: 'Ja Hallo, ich bin der Alexander. Ich habe ein Markenjäckchen'.“

Das war jedoch nicht weiter schlimm: Denn auch Alexander konnte der Kollegin Rackwitz nichts abgewinnen. Wenigstens Claudia musste nach einem gelungenen Mahl im Hause Posths zugeben: „Ich muss meine Meinung von Alexander dem Großen noch mal überdenken.“

Claudia schaffte mit ihrer „Lasagne Al Capone“ und ihrer „Manche mögen’s heiß“-Nachspeise „Das perfekte Promi-Dinner“ und positionierte sich auf Platz 1 im Makler-Team.


Teilen:
Geh auf die Seite von: