Von Victoria Heider 0
Bald-Mama Monica Ivancan

Das Kind kommt im April: Monica Ivancan gibt Baby-Interview

Monica Ivancan hat kurz vor der Geburt ihres Kindes, ein ausführliches Interview in der Bunten gegeben. Sie erzählt von ihrer Schwangerschaft, Beziehungen in der Öffentlichkeit und ihren Zukunftsplänen. Außerdem verrät sie noch einen Trick gegen fiese Schwangerschaftsstreifen.


Für Model Monica Ivancan schaut momentan alles rosig aus. Sie ist erfolgreich im Geschäft, ist glücklich liiert und erwartet ihr erstes Kind.

Ihr Baby war eine echte Überraschung. Schon kurz nachdem Monica Ivancan ihre Beziehung zu Freund Christian bestätigt hatte, konnte sie auch schon ihre Schwangerschaft verkünden. Das Baby war semi-geplant. Monica sagt, dass sie die Pille abgesetzt habe, aber nicht gedacht hat, "dass es so schnell geht."

Unter der öffentlichen Trennung von Ex-Freund Oliver Pocher hat sie sehr gelitten. Deshalb ist sie glücklich, dass ihr Neuer nichts mit den Medien zu tun hat. "Er arbeitet in der Finanzverwaltung. Er verzichtet auch gern darauf, mich auf den roten Teppich zu begleiten."

Monica ist sich sicher ihr passendes Gegenstück gefunden zu haben," Er ist so angenehm bodenständig, ein vernünftiger Organisator. Ganz anders als ich, die perfekte Ergänzung."

Werden dann auch bald die Hochzeitsglocken läuten? "Das ist momentan kein Thema. Es ist paradox, aber ich finde eine Hochzeit jetzt noch zu früh, obwohl wir ein Baby bekommen."  

Die Schwangerschaft war nicht immer einfach. Anfangs fühlte sie sich oft traurig. Doch die graue Stimmung verflog auch wieder. "Ab der 13. Woche ging es plötzlich bergauf, vermutlich haben sich die Hormone einfach umgestellt."

Ein bisschen Angst vor der Entbindung hat sie schon, dennoch hat sie sich gegen einen Kaiserschnitt entschieden. "Ich möchte mein Kind auf natürlichem Weg zur Welt bringen." Um die Haut vor Schwangerschaftsstreifen zu schützen, hat sie einen Tipp: "Nach der täglichen Dusche schrubbe ich mich mit einer Naturborstenbürste ab."

Nach der Geburt wird sich Monica für mindestens ein halbes Jahr eine  Babypause gönnen. Von einem Vaterschaftsurlaub hält sie nicht viel, "Ach, das möchte ich gar nicht. Ich glaube, dass ich eine Glucke bin und sage: Geh du ruhig, ich bleibe beim Kind!"

Wir wünschen Monica noch eine entspannte Schwangerschaft, viel Glück für die Geburt und eine schöne Zeit mit ihrem Baby.

Für mehr Prominachrichten, könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: