Von Nils Reschke 2
Nach Nackidei-Party

Das Internet zieht blank: Salutieren für Prinz Harry

Prinz Harry steht mal wieder in den Schlagzeilen. Doch statt das sich die Bevölkerung empört, stellt sie sich hinter dem Sohn von Charles. In einer eigenen Facebook-Gruppe salutieren splitterfasernackte Menschen Harry und bekunden so ihre Solidarität.


Eigentlich sollte doch mal jemand die Frage stellen, was im Fall „Prinz Harry zieht blank“ eigentlich schlimmer ist: Die Nacktfotos, die vom Prinzen nach der Skandal-Party in Las Vegas aufgetaucht sind. Oder aber die Tatsache, dass diese Bilder überhaupt aufgetaucht sind? Was sind das eigentlich für Menschen, die die Gegenwart eines Adligen und die zweifelsohne vermutete Privatsphäre nutzen, um dessen Aussetzer dann prompt zu baren Geld zu machen. Denn derlei Bildmaterial wird sicherlich bestens bezahlt. Und es war ja nicht so, dass der Prinz splitterfasernackt über den Broadway spazieren gegangen ist.

Nun: Die Öffentlichkeit beweist in solchen Fällen meist das beste Gespür. Und so ist es auch bei Prinz Harry und seinen Nacktbildern, denen schon bald sogar ein Video folgen könnte, das angeblich auch auf der Party in Las Vegas aufgenommen wurde. Denn im Internet verbrüdert man sich auf ungewöhnliche Weise mit dem Prinzen. Auf Facebook beispielsweise tauchen fast stündlich neue Bilder von ganz normalen Menschen auf, die sich in Prinz-Harry-Pose ablichten lassen. Das alles gipfelt sogar in einer Gruppe auf dem größten Sozialen Netzwerk, auf dem ihn nackte Soldaten rund um den Globus salutieren.

Prinz Harry, der eigentlich wissen sollte, welche Auswirkungen solch ein Striptease selbst hinter verschlossenen Türen haben kann, fliegen die Sympathien nur so entgegen. Weil auch das gemeine Volk spürt: Diejenigen, die solche Bilder aus einer eigentlich geschlossenen Gesellschaft heraus an die Öffentlichkeit befördern, gehören an den Pranger gestellt. Während das Britische Königshaus und auch die Queen wenig „amused“ sein dürften, stärkt das Internet Prinz Harry also den Rücken.  Falls noch jemand Lust verspürt, seine Solidarität zum Ausdruck zu bringen: „Support Prince Harry with a naked salute!“ heißt die Gruppe auf Facebook, mit der man Grüße ans Königshaus senden kann.


Teilen:
Geh auf die Seite von: