Von Lisa Thiemann 0
Nach 8 Jahren ohne

Das Comeback: Sido trägt wieder Maske!

Kennengelernt haben wir den Rapper Sido durch seine provokanten Texte und durch seine Totenkopf-Maske – sie wurde zu seinem Markenzeichen. Im Jahr 2005 legte er diese jedoch ab und änderte sein Image. Nun feiert die Maske, die ihn berühmt gemacht hat nach acht Jahren sein Comeback – dieses Mal allerdings in schwarz.

So ist Sido bekannt geworden. Feiert seine Maske nun das Comeback?

So ist Sido bekannt geworden. Feiert seine Maske nun das Comeback?

(© Getty Images)

Der Rapper mit der Totenkopf-Maske und den freche Sprüchen. Das war für eine lange Zeit das Markenzeichen des Skandal-Rappers Sido. Das Interesse um Paul Würdig (32), wie er mit bürgerlichem Namen heißt, wurde sehr groß und er entschied sich 2005 dafür beim ''Bundesvision-Song-Contest'' ohne Maske aufzutreten. Sein Image des Rüpel-Rappers änderte sich spätestens durch Lieder, wie ''Der Himmel soll warten'' und ''Bilder im Kopf''. Mit seinen Songs landete er somit nicht mehr auf dem verbotenen ''Index'' sondern in den höheren Platzierungen der Charts.

Die ''Maske 2.0''

Nun steht die Maske wieder im Vordergrund. In seinem neuen Musikvideo ''Maskerade'' tritt er gemeinsam mit anderen Künstlern auf. Auch Maskenfreund und Rapper Cro sollte mit von der Partie sein - der Panda lehnte jedoch ab. Doch es gibt eine Veränderung! Sidos Gesichtsbedeckung ist von nun an nicht mehr silber sondern schwarz – die Maske 2.0! "Das ist die Maske 2.0, die ist stylischer als die alte'', sagt der Rapper zu bild.de.

Ob der Musiker wieder seinem alten Image nachgehen möchte oder einfach in der Vergangenheit schwelgt – wir werden es in Zukunft erfahren und dürfen auf sein neues Musikvideo gespannt sein!

Hier erfahrt ihr alles über das gemeinsame Baby von Sido und Charlotte Würdig!


Teilen:
Geh auf die Seite von: