Von Sarah Gaspers 0
Britisches Königshaus

Darum wird Kate wahrscheinlich nie Lady Dianas Hochzeits-Tiara tragen

Lady Diana und Prinz Charles strahlen bei ihrer Hochzeit

Lady Diana und Prinz Charles

(© United Archives / imago)

Die „Spencer"-Tiara, die Lady Diana an ihrer Hochzeit mit Prinz Charles trug, wird wohl nie den Kopf von Herzogin Catherine schmücken. Warum das so ist, erfahrt ihr hier.

Als Lady Diana (†36) am 29. Juli 1981 Prinz Charles (67) in der Londoner St Paul's Cathedral heiratete, trug die Mutter von Prinz William (33) und Prinz Harry (31) eine ganz besondere Tiara. Ihre Schwiegermutter in Spe, König Elisabeth II. (89) lieh ihr zwar die sogenannte „Queen Mary's Lover's Knot"-Tiara für die Trauung, Diana entschied sich jedoch für eine andere: Zu ihrer Hochzeit erschien sie mit der „Spencer"-Tiara, die bereits ihre beiden Schwester getragen hatten.

Obwohl die Frau von Prinz William, Kate Middleton (34), gerne Tiaras trägt, ist es unwahrscheinlich, dass sie auch einmal das Schmuckstück von Lady Diana tragen wird. Die „Spencer"-Tiara stammt, wie der Name schon verrät, aus dem Besitz von Lady Dianas Familie, den Spencers. Seit Dianas Tod im Jahr 1997 wurde die Tiara, die noch immer der Spencer-Familie gehört, nicht mehr in der Öffentlichkeit getragen. Aus diesem Grund ist es wenig wahrscheinlich, dass sie eines Tages den Kopf von Prinz Williams Frau schmücken wird. Aber vielleicht hat ihre Tochter Prinzessin Charlotte eines Tages die Ehre, die Tiara ihrer Oma tragen zu dürfen.

Quiz icon
Frage 1 von 15

Lady Diana Quiz Als was arbeitete Lady Diana vor ihrer Heirat mit Prinz Charles?