Von Jasmin Pospiech 0
Er ist ein Womanizer

Darum lässt sich Danny DeVito scheiden

Hollywoodlegende Danny DeVito und seine Frau Rhea Perlman lassen sich nach 30 Ehejahren scheiden. Sie schweigen zu dem Trennungsgrund. Aber ein Freund verriet nun, dass der Schauspieler während der Ehe kein Kind von Traurigkeit war.


Jetzt hatte sie die Nase endgültig gestrichen voll von ihm!

Jahrelang waren Hollywood-Superstar Danny DeVito (67) und seine Frau Rhea Perlman (64) das Vorzeige-Pärchen der Traumfabrik. Nichts schien ihre großartige Ehe zu erschüttern, auf dem roten Teppich zeigten die beiden sich stets gut gelaunt und konnten ihre Finger nicht voneinander lassen. Doch damit ist jetzt Schluss.

Denn wie jetzt herauskam, hat Rhea endgültig einen Schlussstrich gezogen und ihren angeblich treulosen Mann vor die Tür gesetzt. Zu dem Trennungsgrund haben sich der "Twins"-Darsteller und seine Noch-Ehefrau zwar bisher noch nicht geäußert, doch sofort begannen wildeste Spekulationen über das plötzliche Ehe-Aus.

 

Nun hat sich auch ein anonymer Bekannter der Familie gegenüber RadarOnline zu Wort gemeldet, der es ganz genau wissen will: „Er mag zwar auf den ersten Blick nicht wie ein typischer Frauentyp wirken, aber Danny bekommt sehr viel Aufmerksamkeit von Frauen.“ und weiter: "Danny kann gut flirten und wegen seines Status in Hollywood ist er nicht zurückhaltend und hilft jungen ehrgeizigen Frauen auf ihrem Weg in die Showbranche.“

Aha, der kleine Danny ist also ein richtiger Aufreißer! Dass der Schauspieler viel Charme besitzt, dessen konnte man sich in seinen zahlreichen Komödien schon oft genug vergewissern. Und dass er für junge, hübsche Dinger mal ein gutes Wort bei seinen Regisseur-Freunden einlegt, natürlich mit einer kleinen Gegenleistung, dem scheint der Hitzkopf auch nicht abgeneigt zu sein.

Schade, dass die nächste Hollywood-Ehe nun in die Brüche gegangen ist. Vor allem da diese ganze 30 Jahre gehalten hatte!

Es war sehr leichtsinng von Danny, das so aufs Spiel zu setzen!


Teilen:
Geh auf die Seite von: