Von Andrea Hornsteiner 0
Ihr reicht es jetzt endgültig

Danny DeVito: Rhea Perlman hatte genug von seiner Flirterei

Der 68-Jährige soll seine Noch-Ehefrau um Verzeihung gebeten haben. Doch Rhea Perlman soll nach 30 Ehejahren genug von dem selbsternannten Womanizer haben. Sie will angeblich die Scheidung. Kann Danny DeVito da noch was retten?


Im Oktober wurde es offiziell bekannt gegeben: Danny DeVito und seine Ehefrau gaben bekannt, dass sie sich nach 30 Ehejahren nun getrennt haben.

Seine Frau hatte anscheinend genug von seinen Flirts mit anderen Frauen.

Nun sieht Danny DeVito seine Fehler offenbar ein. Kürzlich soll er zu dem gemeinsamen Haus gefahren sein, um mit Rhea Perlman sich auszusprechen.

"Danny bettelte um Vergebung und schwor hoch und heilig, dass er sich geändert habe", verriet jetzt ein Insider dem "National Enquirer".

Das Ehepaar hat drei gemeinsame Kinder: Lucy, Grace und Jacob. Sie sollen ihrer Mutter gut zugeredet haben, den Hollywoodstar wenigstens anzuhören. Dennoch war sie nicht sonderlich beeindruckt von dem, was er vorbrachte, und die Diskussion endete nicht glücklich.

"Rhea sagte ihm, er solle abhauen. Sie sagte Danny, dass sie genug habe von seinen Ausschweifungen und dass es keine weitere Chance gebe. Sie schrien sich an, er stürmte raus - und jetzt sagte Rhea, dass sie die Scheidung einreichen wolle", berichtete die unbekannte Quelle weiter.

Danny DeVito hat zwar das Image als liebenswerter Kerl, doch in Wirklich ist er wohl eher ein ziemlicher Frauenheld. Nachdem Rhea Perlman jahrelang weg sah, reichte es ihr nun scheinbar endgültig. Sie will die Ehe nur noch beenden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: