Von Nils Reschke 0
Münchens Dante singt

Dank Dante stürmt der FC Bayern München jetzt sogar die Charts

Was eigentlich mehr als Scherz und kleine Video-Botschaft von Dante an die Kollegen gedacht war, entpuppt sich auf einmal sogar als Chart-Stürmer. Und zwar als doppelter.

Bayern-Star Dante

Bayern-Star Dante stürmt lachend die Charts

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Der FC Bayern München hat in der abgelaufenen Saison 2012/13 so ziemlich jeden Rekord eingestellt, den man sich nur denken kann. Doch damit nicht genug. Selbst in der Sommerpause, wenn der Ball ruht, stehen Rekorde offenbar auf der Tagesordnung. Bayerns Brasilianer Dante jedenfalls sorgte für ein Novum. Nein, nicht im Fußball, sondern in den deutschen Musik-Charts.

Denn zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte der deutschen Single-Charts ist ein Fußballer gleich doppelt mit einem Lied in den Top 100 notiert. Dieses Kunststück gelang Dante, der mit seinem Song „Wir gewinnen die Meisterschaft“ auf Platz 88 einstieg. Noch besser lief sein Lied über den Erfolg im Cup. „Und Pokal auch“ schaffte es sogar auf den 79. Rang. Über die gesanglichen Qualitäten von Dante kann man sicher streiten. Toll ist aber, dass die Erlöse aus den Plattenverkäufen an die SOS-Kinderdörfer und an die Opfer der Flutkatastrophe gehen.

Bis Platz drei wird es Dante mit seinen Songs wohl nicht schaffen

Dass Fußballer sich als Musiker versuchen, ist nicht ganz neu. Wer kennt schließlich nicht Franz Beckenbauers „Gute Freunde kann niemand trennen“, das 1966 sogar auf Platz 31 der Charts kletterte. Echte Hit-Giganten waren auch immer die Alben, die eine deutsche Nationalmannschaft traditionell vor einer Fußball-WM aufnahm. Ob nun mit Michael Schanze, Peter Alexander oder Udo Jürgens. Dessen Hit „Buenos Dias Argentina“ schaffte 1978 mit Platz drei die höchste Chart-Platzierung.


Teilen:
Geh auf die Seite von: