Von Mark Read 0

Daniela Katzenberger: Katzengejammer im Interview


Das blonde Kätzchen Daniela gab in der letzten Woche ihren Song: „Nothing's gonna stop me“ das erste Mal und live bei „TV Total“ zum Besten. Die Lobeshymne des Moderators Stefan Raab hielt sich bei diesem „Katzengejammer“ doch ziemlich in Grenzen. Trotzdem- die Katzenberger hatte bei ihrem ersten Auftritt bei Raabs Abend- Show TV Total doch gehörigen Bammel vor dem Moderator.

„Er ist viel netter, als man denkt“, so das zitternde Kätzchen. „Vor der Show kam er zu mir und meinte: Den größten Fehler, den Du machen kannst, ist Dich zu verstellen. Lass einfach laufen“!

Nur deshalb konnte Daniela Katzenberger letzte Woche ihren zweiten Auftritt bei TV Total doch etwas gelassener angehen.

Doch dann plötzlich hatte die etwas zu hellblonde Katze auf dem heißen Bretter dach die Hosen gestrichen voll:

„Ich bin mega aufgeregt“, so die zitternde Katze Daniela.

Niemand hätte sich darüber auch gewundert, denn schließlich performte die geschmeidige Katze ihr Liedchen „Nothing's gonna stop me“ bei Raab das erste Mal live.

Trotz Aufregung fand „Katzi“ noch ein wenig Zeit, um der Gala.de ein Interview und eine Kostprobe ihres „Katzengejammers zu geben.

Wie ist es überhaupt dazu gekommen, dass Du singst?

Eigentlich wollte ich nie Sängerin werden. Ich hab mich nie hingestellt und gesagt: "So, jetzt werde ich Sängerin." Das kam halt einfach so. Es gab mal eine Folge bei "Goodbye Deutschland", da habe ich gesungen, als ich gerade Regale im Café Katzenberger mit Farbe angeschmiert habe. Ein paar Tage nach der Ausstrahlung hat die Plattenfirma EMI gesagt: Sing doch mal was und schick uns das. Ich habe dann "I'm a big, big girl" gesungen und das fanden die ganz toll. Dann haben die mir zwei Songvorschläge gemacht und ich habe mich für "Nothing's gonna stop me" entschieden, weil der Song ja auch super zu meinem Leben passt.

Dein Traum vom Playboy ist zerplatzt. Könntest Du Dir vorstellen, als Sängerin noch einmal Dein Glück in Amerika zu versuchen?

Na klar, da hätte ich großes Interesse dran. Ich werde meiner Plattenfirma auch vorschlagen, dass wir noch einen Song machen. Vielleicht kann ich sogar mit jemandem aus Amerika zusammenarbeiten oder mit jemandem, den ich richtig cool finde, so wie zum Beispiel David Guetta. Oder vielleicht irgendwas in Richtung Rap mit Snoop Dogg. Es gibt doch auch gerade dieses neue Lied von Eminem und Rihanna - er rappt, sie singt. Diese Kombination finde ich extrem geil.

Na, da sind wir aber mal gespannt…

Ich kann noch nichts versprechen, aber ich werde es mal anleiern. Eigentlich klappt ja fast alles, was ich mir vornehme.

Es gibt Gerüchte, dass Du ein ganzes Album aufnehmen willst.

Das weiß ich noch nicht. Ich möchte auf jeden Fall noch ein Lied produzieren, also ein eigenes, kein gecovertes. So ein Cover-Song ist super, wenn man ins Geschäft einsteigt, weil die Leute das Lied schon kennen und man so schneller bekannt wird. Denn was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Es steht also noch alles offen.

Sie möchten die Katze einmal live hören? Kein Problem! Für Gala.de hat Daniela Katzenberger ihren Song "Nothing's gonna stop me" angestimmt.

Man muss es dem blonden Kätzchen schon lassen: Mut hat sie, die Daniela!

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: