Von Sabine Podeszwa 1
Katzen-Schwester hatte schwierige OP

Daniela Katzenberger: Ihre Schwester wäre bei der Brust-OP fast gestorben

Bei einer Brust-OP kann eine Menge schief gehen. Dies musste jetzt auch Daniela Katzenbergers Schwester erfahren, deren OP dramatische Entwicklungen annahm. Die Ärzte konnten die 20-jährige retten und obwohl sie sich in Gefahr befand, würde sie es jederzeit wieder so machen.


Die kleine Schwester von Daniela Katzenberger (26), Jennifer Frankhauser (20), hat sich im April die Brüste vergrößern lassen. Für sie erfüllte sich damit ein langgehegter Traum, der sie jedoch fast das Leben gekostet hätte.

"Es kam zu schlimmen Blutungen, weil ich eine Blutgerinnungsstörung habe. Die Ärzte hatten große Schwierigkeiten. das zu stoppen. Fast wäre es vorbei mit mir gewesen" berichtet Jennifer dem Closer-Magazin. Doch die Katzenberger-Schwester bereut nichts. "Ich würde es genauso wieder machen. Denn ich habe mit meinen neuen Brüsten jetzt ein ganz neues Lebensgefühl" erklärt sie laut Promiflash.

Pikant ist, dass sie im Vorfeld auf die Risiken hingewiesen wurde und es trotzdem machen ließ. "Ich war einfach so unglücklich mit meinem A-Körbchen, dass ich mir immer Socken in die gestopft habe, nicht mal schwimmen gehen wollte. Meine Brüste waren auch unterschiedlich groß" klagt sie. Nun hat Jennifer ein C-Körbchen und ist glücklich mit ihrer neuen Erscheinung. Und für die war Jennifer bereit, gravierende Risiken bei der OP in Kauf zu nehmen.

Zudem wird sie ihrer Schwester Daniela immer ähnlicher. Ob dieser wohl gefällt, dass Jennifer ihr so nacheifert?


Teilen:
Geh auf die Seite von: