Von Mark Read 0
Keine Nacktszenen mehr

Daniel Radcliffe will kein Exhibitionist sein

Daniel Radcliffe war in letzter Zeit sehr fleißig und ist momentan gleich in drei neuen Filmen zu sehen. In allen dreien ist er nackt zu sehen. Doch daraus sollte man keinen Trend ableiten, sagt der Schauspieler, der sich nun offenbar um sein Image sorgt.

Daniel Radcliffe spricht über seine Nacktszenen in seinen neuen Filmen

Daniel Radcliffe spricht sich gegen weitere Nacktszenen aus

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Bei den internationalen Filmfestspielen von Toronto war Daniel Radcliffe gleich mit drei neuen Filme vertreten: "Horns" ist ein Mystery-Thriller, "The F Word" eine romantische Komödie und "Kill Your Darlings" ein Porträt der Beat Generation der 1960er Jahre.

Gleich drei neue Filme mit Nacktszenen

Alle drei Filme haben eine Gemeinsamkeit: Daniel Radcliffe ist in ihnen nackt zu sehen. Sicherlich ein bewusster Versuch, um von seinem Image als "Harry Potter" loszukommen und als Schauspieler ernst genommen zu werden.

Dies scheint auch geklappt zu haben, doch trotzdem hat der Brite nun keine Lust mehr auf weitere Nacktszenen. In der zweiten Staffel der Serie "A Young Doctor's Notebook", in der er eine Hauptrolle spielt, hätte ebenfalls eine textilfreie Szene vorkommen sollen, die Radcliffe jedoch abgelehnt hat.

Radcliffe: "Irgendwann glauben die Leute, ich sei ein Exhibitionist"

Im Interview mit dem "Guardian" erzählt der Schauspieler: "Es gab die Idee einer möglichen Nacktszene, und ich glaube, dass ich in etwa so reagiert habe: 'Ich war zuletzt in drei Filmen nackt, bitte können wir dieses Mal drauf verzichten?' Sonst fangen die Leute irgendwann noch an zu glauben, ich sei ein Exhibitionist."

Das kann man verstehen, und wer sich Radcliffes Projekte nach "Harry Potter" ansieht, muss zu dem Schluss kommen, dass einer wie er keine Nacktszenen braucht, um sich zu profilieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: