Von Lisa Winder 0
Unheimlich oder Kunst?

Dänisches Königshaus: Ein Gemälde sorgt für Diskussionen

Ein Familienbild der dänischen Königsfamilie sorgt für Aufsehen. Das Gruppenbild zeigt die ganze Königsfamilie, jedoch ist das Bild kein klassisches Familienbild wie man es kennt. Das düstere und realistische Gemälde sorgt nun für Diskussionen.

Kronprinz Frederik von Dänemark und seine Mary mit Prinzessin Isabella und Prinz Christian. Flammen vor dem Schloss Amalienborg

Vor dem Schloss Amalienborg von Prinz Frederik von Dänemark und seiner Mary legte ein Unebaknnter ein Feier in einem Wachhäuschen

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Der dänische Künstler Thomas Kluge hatte die große Ehre die dänische Königsfamilie zu malen. Das Bild zeigt Königin Margarehte II. und ihren Mann Prinz Hendrik, ihre beiden Söhne Frederik und Joachim und ihre Frauen, sowie die acht Enkelkinder der Königin. 

Düsteres Gemälde sorgt für Aufsehen

Im Mittelpunkt des Bildes steht der achtjärige Prinz Christian, der nach seinem Vater Prinz Frederik, der zweite in der Thronfolge ist. Das Gemälde wurde nun im Schloss Amalienborg im Zuge der Austelllung "Thomas Kluge. Royal Portraits" ausgestellt. 

Das sehr moderne Bild wirkt düster und fast ein wenig unheimlich. Die Kinder wirken nicht fröhlich und auch die Erwachsenen machen einen bedrückten Eindruck. 

"Werbeplakat für einen Horrorfilm"

Das Bild scheint bei der Öffentlichkeit nicht so gut anzukommen. Auf der Facebook-Seite des Amalienborg-Museum wurde das Bild veröffentlicht und viele User waren schockiert: "Es sieht aus wie das Werbeplakat eines Horrorfilmes" oder "Es ist verdammt hässlich". 

Doch es gab auch einige positive Stimmen. Es überrascht jedoch nicht, dass Königin Margarehte von dem Bild begeistert ist, denn sie gilt als Kunstkennerin.

Fehlt vielen einfach das Verständnis für Kunst oder ist das Bild wirklich unheimlich? Was sagt ihr dazu?

Stimmt hier ab!

Voting
Ergebnisse >

Porträt der dänischen Königsfamilie


Teilen:
Geh auf die Seite von: