Von Stephanie Neuberger 0
Keine weitere Staffel

"CSI: Miami" wird abgesetzt

Fans von Horatio Caine müssen jetzt ganz stark sein. Die beliebte Serie "CSI: Miami", die auch in Deutschland seit Jahren erfolgreich läuft, wird abgesetzt. Aber nicht etwa von RTL, sondern vom amerikanischen Sender CBS, der keine weitere Staffel der Ermittlerserie produzieren wird.


Heute morgen wurde bekannt, dass der US-Sender die Serie "CSI: Miami" nicht verlängert. Wie "dwdl" berichtet, ist es vorbei mit der beliebten Sendung. Seit Wochen kursierten Gerüchte, wonach einer der "CSI" Serien eingestellt wird. Spekuliert und die schlechtesten Chancen wurde "CSI: New York" eingeräumt. Dass die beliebte Serie mit den Ermittlern in Miami dran glauben muss, hätten wohl nur die wenigsten erwartet. Aber nun ist es offiziell: Horation Caine (David Caruso) wird nicht weiter ermitteln. Nach der zehnten Staffel ist es vorbei. Für die US-Fans der Serie ist das Aus besonders hart. Denn dort lief die letzte Folge bereits. Am 8. April wurde die Finalfolge ausgestrahlt. Dass es sich dabei um die allerletzte Folge handelt, war damals noch nicht klar.

Die Serie hat auch RTL eine wunderbare Einschaltquote geliefert. Nun muss sich auch der deutsche Sender überlegen, wie es weitergehen soll. RTL leidet derzeit unter einer Art Seriensterben. Nachdem bereits "Monk" und "Dr. House" den Dienstagabend nicht mehr füllen, fällt in Zukunft auch noch "CSI: Miami" weg. Welche neuen Serien diese Lücke füllen werden, ist noch nicht bekannt. Mit "The Glades" zeigt RTL bereits eine neue Ermittlerserie. Bis die letzte Folge von "CSI: Miami" in Deutschland ausgestrahlt wird, dauert es zum Glück noch etwas. Eine gute Nachricht für die Fans der Serie ist sicherlich, dass RTL mit der Ausstrahlung ziemlich hinterherhinkt. Noch 19 Folgen bleiben den deutschen Zuschauern bis auch hier Horation Caine und sein Team den letzten Fall aufgeklärt haben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: