Von Mark Read 0
Übles Nachtreten

Crystal Harris über Sex mit Hugh Hefner


Nicht nur, dass sie Hugh Hefner wenige Tage vor der geplanten Hochzeit einfach verlassen hat, jetzt tritt Crystal Harris auch noch ganz schön nach. In einem Radiointerview mit Howard Stern lästerte die Ex-Verlobte des Playboygründers über die Mannesqualitäten ihres Exfreundes. Auch intime Details gibt die 24-jährige dabei preis. Vielleicht ist es eine verspätete Rache. Nachdem Crystal die Hochzeit platzen ließ, wurde sie als "Runaway Bride" von Hugh Hefner bezeichnet und der Playboy-Gründer ließ sogar ihre Playboyausgabe mit diesen Worten bedrucken.

Besonders in der Öffentlichkeit musste sich Harris nach ihrer plötzlichen Trennung einiges Anhören. Nun schlägt das Playboybunny zurück und spricht über ihre Beziehung mit Hef und verrät, wie es im Schlafzimmer zur Sache ging bzw. nicht ging. Obwohl der 85-jährige seine Millionen mit nackten Tatsachen verdient hat, würde er selbst nie seine Kleider ablegen. Seine Ex-Verlobte erklärte, dass sie Hugh Hefner niemals entkleidet gesehen habe. Intimität wie es in den meisten Beziehungen üblich ist, habe es ebenfalls nicht gegeben. Nur einmal wäre sich das Paar sexuell nähergekommen. Der "Spaß" soll laut Crystal Harris aber nur kurz gewesen sein.

"Es dauerte so zwei Sekunden. Dann hatte ich es hinter mir. Es war ‘Ahh’. Ich bin dann einfach gegangen. Hef turnt mich nicht an. Sorry“, offenbart Crystal im Radio. Dies dürfte Hugh Hefner, der als Playboy und Frauenheld berühmt geworden ist, gar nicht gefallen. Dennoch ist diese nachträgliche Abrechnung sicherlich nicht nötig. Und ob es das Image der 24-jährigen wieder aufpoliert, ist fraglich. Denn obwohl Crystal Hugh nicht "heiß" fand, hat sie seinen Antrag angenommen.

Hugh Hefner hat das Radiointerview seiner Ex bisher noch nicht kommentiert.


Teilen:
Geh auf die Seite von: