Von Mark Read 0

Crystal Harris: Die Gründe für die Trennung von Hugh Hefner


Sehr kurzfristig ließ Ex-Playmate Crystal Harris die geplante Hochzeit mit "Playboy"-Gründer Hugh Hefner platzen. Viel wurde über die Gründe für die plötzliche Absage spekuliert. Ging es um Geld, um persönliche Freiheiten - oder war letztlich doch der Altersunterschied von immerhin 60 Jahren schuld? Harris hat nun verraten, woran es letztlich lag.

Die 25-jährige Blondine sprach mit dem Radiomoderator Ryan Seacrest in dessen Show und zeigte sich offenherzig. "Ich habe mir schon seit einer Weile meine Gedanken gemacht, und zwar über alles. Ich hatte zuletzt nicht wirklich Ruhe", sagte Harris und gab zu: "Für mich ging das alles zu schnell."

"Ich habe in Ruhe über alles nachgedacht und mich gefragt: Ist es wirklich das, was ich will? Ich stellte fest: Das war es nicht."

Doch dass ein heftiger Streit mit ihrem 85-jährigen Verlobten an der Trennung schuld sein soll, wies Harris entschieden zurück. "Das stimmt nicht. Er hatte Verständnis, und wir waren uns beide darüber einig, dass es nicht die beste Idee war, jetzt zu heiraten. Er tat es eigentlich nur für mich, weil er dachte, dass ich es will." Aber am Ende musste das ehemalige Playmate feststellen: "Das ist nicht die Art Leben, die ich führen will."

Vielmehr strebt Harris jetzt eine Karriere in der Musikbranche an. "Ich arbeite an einem kompletten Album", verriet sie in der Radioshow. "Ich singe und schreibe Songs. Und zwar schon seit längerem, und es macht mir so viel Spaß."

Hefner scheint die Trennung von seiner Verlobten in der Tat gut aufgenommen zu haben - er traf sich seitdem schon wieder mit seiner Ex Bridget Marquardt. Doch dass die Hochzeitsabsage sehr plötzlich kam, verdeutlich der Fakt, dass die Juli-Ausgabe des "Playboy" mit "Mrs. Crystal Hefner" auf dem Cover schon in Druck gegangen war. Diese Bilder müssen nun überklebt werden. Dumm gelaufen, kann man da nur sagen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: