Von Kathy Yaruchyk 0
„Mad Max: Fury Road" gewinnt neun Awards

Critics‘ Choice Awards: Das sind die Gewinner

Das Endzeitdrame „Mad Max: Fury Road" hat neun Critics' Choice Award

Das Endzeitdrama „Mad Max: Fury Road" hat neun Critics' Choice Awards gewonnen

(© Getty Images)

Zum 21. Mal wurden am Sonntagabend Die Critics‘ Choice Awards in Los Angeles verliehen. Als großer Sieger des Abends ging der Endzeitfilm „Mad Max: Fury Road" hervor. Insgesamt gewann er neun Awards. Mehr als 250 Kritiker aus den USA und Kanada wählen jährlich die Auszeichnungen aus.

Der Preis für den Besten Schauspieler ging an Leonardo DiCaprio (41), der nicht persönlich erschien, für seine Rolle in „The Revenant“. Einige Tage zuvor nahm er bereits einen Golden Globe in derselben Kategorie entgegen. Die Hoffnung auf einen Oscar steigt somit immer mehr.

Als Beste Schauspielerin wurde Brie Larson (26) für ihre Rolle in dem kanadisch-britischen Filmdrama „Raum“ ausgezeichnet.

Bester Nebendarsteller wurde Sylvester Stallone (69, „Creed - Rocky's Legacy"). Beste Nebendarstellerin Alicia Vikander (27,„The Danish Girl“).

Critics' Choice Awards: TV

Im Bereich TV freute sich Jeffrey Tambor (71) über einen Critics‘ Choice Awards als Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie („Transparent“). Sein Pendant war Rachel Bloom (28), die für ihre Rolle in der US-Dramedy „Crazy Ex-Girlfriend“ ausgezeichnet wurde.

Auch „The Big Bang Theory“ ging nicht leer aus: Mayim Bialik (40) wurde als Beste Nebendarstellerin in einer Comedyserie geehrt.

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?