Von Anita Lienerth 0
„Aaron Hotchner“ bald zurück?

„Criminal Minds“-Comeback? Thomas Gibson engagiert Anwalt nach seinem Rauswurf

„Criminal Minds"-Darsteller Thomas Gibson

Thomas Gibson ist „Aaron Hotchner"

(© Getty Images)

Thomas Gibson war seit 2005 in der Rolle des „Aaron Hotchner“ in „Criminal Minds“ zu sehen, bis vergangenen Samstag bekannt wurde, dass er aus der Serie geschmissen wurde. Nun will der Schauspieler Klage einreichen.

Elf Jahre lang war Thomas Gibson (54) in der Rolle des FBI-Profilers „Aaron Hotchner“ bei „Criminal Minds“ zu sehen, doch am vergangenen Samstag wurde bestätigt, dass Gibson aus der Serie geschmissen wurde und seine Rolle an den Nagel hängen muss. Grund dafür sollen Handgreiflichkeiten zwischen ihm und Drehbuchautor und Produzent Virgil Williams gewesen sein. „Aaron“ soll in der zweiten Episode der zwölften Staffel somit ein letztes Mal in der Serie zu sehen sein.

Doch damit gibt sich der Schauspieler nicht zufrieden. Wie der „Hollywood Reporter“ nun berichtet, soll sich Thomas Gibson an eine Anwaltskanzlei gewandt haben, die auf solche Fälle im Showbusiness spezialisiert ist. So prüfen seine Anwälte derzeit, ob er Klage gegen die Macher der Show einreichen solle. Es sieht so aus, als wäre „Aarons“ Ende bei „Criminal Minds“ noch nicht endgültig.

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?