Von Stephanie Neuberger 0
Abschied von Cory

Cory Monteith: Stirbt sein "Glee" Charakter an einer Überdosis?

Vor fast einem Monat wurde Cory Monteith tot in einem Hotelzimmer gefunden. Der Schauspieler starb an einem tödlichen Mix von Alkohol und Drogen. Nun wurde bekannt, dass auch sein Seriencharakter bei "Glee" sterben wird. Etwa auch an einer Überdosis?

Cory Monteith

Cory Monteith ist viel zu jung gestorben

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Mit der Serie "Glee" schaffte Cory Monteith (†31) seinen großen Durchbruch. Dort lernte er auch seine Freundin Lea Michele (26) kennen. Doch sowohl der berufliche Erfolg als auch die Liebe zu Michele konnten ihn nicht von den Drogen wegbringen.

Am 13. Juli starb der Schauspieler an einer Überdosis. Eine Mischung aus Heroin und Alkohol führte zu dem viel zu frühen Tod von Cory Monteith.

Was passiert mit Finn Hudson?

Nachdem sogar darüber spekuliert wurde, ob "Glee" nach Corys Tod abgesetzt wird, ist mittlerweile klar, dass es weitergeht. Seit wenigen Tagen stehen die Darsteller wieder vor der Kamera und auch Lea Michele ist wieder am Set. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was mit Corys Charakter "Finn Hudson" passiert.

Der Unterhaltungschef von Fox, Kevin Reilly, erklärte laut "People" Magazin, dass auch Finn den Serientod sterben wird. Und auch, dass "Glee" die Drogensucht thematisieren werde. Allerdings ließ er offen, ob "Finn" an einer Überdosis stirbt.

Tribut an Cory Monteith

Die Serie wird ihrem verstorbenen Star, Cory Monteith, eine Episode widmen. Der Schauspieler wird einen würdigen Abschied aus der Serie bekommen und nicht einfach herausgeschrieben. Ob seine Figur wirklich an Drogen stirbt, ist wie gesagt noch offen.

Übrigens sollen alle Einnahme, die mit der Folge für Cory erzielt werden, einer Wohltätigkeitsorganisation gespendet werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: