Von Victoria Heider 0
Abwechslung ist ihm wichtig

Constantin von Jascheroff: „Eine Soap ist keine Option für mich!“

Constantin von Jascheroff "Mit Dolch und Degen"

Constantin von Jascheroff spielt bei der Arte-Produktion "Mit Dolch und Degen" mit

(© Becker und Bredel / imago)

Das Schauspieltalent liegt bei dieser Familie eindeutig in den Genen! Constantin von Jascheroff ist der Bruder von GZSZ-Star Felix von Jascheroff und obwohl er nicht jeden Abend über den TV-Bildschirm flimmert, hat er sich als Schauspieler schon lange einen Namen gemacht. Gegenüber Promipool hat er verraten, warum er allerdings keine Lust auf Soaps hat.

Constantin von Jascheroff (29) kommt aus einer echten Schauspielerfamilie. Seinen Bruder Felix von Jascheroff (32) kennen die meisten sicherlich aus der Daily-Soap GZSZ, doch auch seine Mutter Juana-Maria und sein Vater Mario sind leidenschaftliche Schauspieler. Kein Wunder also, dass es auch Constantin auf die Bühne und vor die Kameras zieht. „Das hat schon im Mutterleib angefangen, als meine Ma hochschwanger mit mir auf der Bühne stand. Mit sieben hatte ich mein Filmdebüt in ‚Rennschwein Rudi Rüssel‘ und seitdem hab ich einfach nie wieder aufgehört zu drehen. Ich wollte einfach nichts anderes machen“, erklärt Constantin gegenüber Promipool.

Constantin liebt die Vielfalt

Seit dem 6. Juli ist Constantin  in der Arte-Serie „Mit Dolch und Degen“ in der Rolle des Haudegens „Príncipe de Gales“ zu sehen. „Er liebt es, sich in Abenteuer zu stürzen und dabei Kopf und Kragen zu riskieren! Im Königshof spazieren zu gehen und den ganzen Tag lang nur schön aussehen, ist gar nicht sein Ding“, beschreibt Constantin den adeligen Charakter. Den Draufgänger zu mimen, war für Constantin dabei natürlich besonders reizvoll. „Es ist schon eine tolle Sache, wenn man eine historische Figur verkörpern kann! Dann noch im 17. Jahrhundert. Mit Fechten und Reiten, das ist wie ein Actionfilm in der Vergangenheit“, schwärmt er.
 
Zusammen mit Alexandra Neldel (39) wird Constantin bald in „Rosa - Die Hochzeitsplanerin“ das ARD-Publikum begeistern. „Die Arbeit mit Alexandra Neldel hat echt Spaß gemacht, sie ist eine tolle Kollegin“, beschreibt er die Stimmung am Set. Momentan steht Constantin in Marokko für den Kinofilm „Continuity“ vor der Kamera und danach geht es für ihn mit dem Streifen „Voicemail“ schon weiter. „Ich möchte extreme, vielseitige Rollen spielen, aber auch internationale Projekte interessieren mich“, beschreibt der gebürtige Berliner seine Ziele.

Er will kein Soap-Star werden

Eine Rolle in einer Daily-Soap, wie sie sein Bruder Felix bei GZSZ hat, kann sich Constantin im Moment nicht vorstellen. „Ich will viele verschiedene Charaktere verkörpern, brauche immer wieder neue Herausforderungen, deshalb ist das aktuell keine Option für mich! Aber ich bewundere meinen Bruder für seine Disziplin und die Rollenentwicklung der letzten zehn Jahre.“ Zusammen vor der Kamera wird man die zwei Jascheroff-Geschwister in nächster Zeit leider auch nicht sehen: „Ein gemeinsames Projekt ist erst einmal nicht geplant, da wir beide zeitlich sehr eingespannt sind.“

So hält er die Liebe frisch

Constantin ist übrigens nicht nur beruflich erfolgreich, sondern auch schon seit sieben Jahren glücklich vergeben. Seine Liebste ist die Designerin Haleh Esbak. Ein Patentrezept für eine gute Beziehung hat er nicht, doch er und Haleh wissen genau, was sie zusammenhält und glücklich macht. „Ich denke, dass es sehr wichtig ist, seinem Partner genug Freiraum zu lassen, zu vertrauen und loyal zu sein. Das alles hat mein Mädchen und das schätze ich so an ihr“, verrät Constantin.

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?