Von Lena Gulder 0
Affront gegen Conchita Wurst

Conchita Wurst: Ihre Teilnahme am „Eurovision Song Contest“ sorgt für Proteste

Diese Nachricht kam schon ein wenig überraschend: Conchita Wurst soll Österreich beim „Eurovision Song Contest“ vertreten. Mit dieser Neuigkeit stellte der Sender ORF die Österreicher vor vollendete Tatsachen. Jetzt formiert sich im Internet eine Protest-Aktion gegen Conchita Wursts Teilnahme am „ESC“.

Conchita Wurst nimmt am "ESC" teil

Conchita Wurst will beim "ESC" auftreten

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Österreich wollte in diesem Jahr auf einen Vorentscheid für die Teilnahme am „Eurovision Song Contest“ verzichten und bestimmte eigenhändig einen Künstler. Allerdings sind die Österreicher mit der Wahl des Senders ORF alles andere als begeistert.

Es formiert sich eine Protest-Welle gegen Conchita Wurst

Conchita Wurst ist die Auserkorene, die jetzt für reichlich Furore sorgt. Im Internet sammeln ihre Gegner Stimmen, um eine Teilnahme des Travestie-Stars (Markenzeichen: Vollbart) am "ESC" zu verhindern. Bereits 39.000 Stimmen hat die Seite erreicht.

Die 25-Jährige Sängerin wurde in Deutschland durch die Show „Wild Girls“ bekannt. In Namibia stieß sie bei den Einheimischen fast auf mehr Akzeptanz als hier in Europa.

Im Mai finden die beiden Habfinals und schließlich das große Finale statt. Wir sind gespannt, ob wir Conchita Wurst, mit bürgerlichem Namen Tom Neuwirth, dann in Kopenhagen zu sehen bekommen!

Was sagt ihr zur Teilnahme von Conchita Wurst am „ESC“? Schreibt uns eure Meinungen als Kommentar!


Teilen:
Geh auf die Seite von: