Von Jasmin Pospiech 0
Kurz nach der Geburt

Collien Ulmen-Fernandes findet sich viel zu dünn

Fernsehmoderatorin Collien Ulmen-Fernandes ist vor knapp einem halben Jahr Mutter geworden. Die Babypfunde sind schon längst weggeschmolzen, doch ausgerechnet das bekümmert das quirlige Energiebündel. Sie findet sich zu dünn und wünscht sich ihren Babybauch zurück!


Dieses Problem möchten wir auch gerne haben!

"MTV"-Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes (31) schwebt auf Wolke Sieben. Im April diesen Jahres kam ihr erstes gemeinsames Kind mit Ehemann und Comedian Christian Ulmen (37) zur Welt. Und bereits jetzt ist sie wieder rank und schlank wie eh und je!

Sogar zu schlank, wie die rassige Schönheit findet. Das verriet sie nun in einem Exklusiv-Interview mit bunte.de: „Die 15 Kilo, die ich während der Schwangerschaft zugenommen hatte, waren ruck, zuck wieder weg. So schnell konnte ich kaum gucken“, sagte die 31-Jährige. „Dabei wollte ich gar nicht wieder so dünn werden.“

Schon früher kam sie bereits öfters ins Kreuzfeuer der Klatschpresse, weil man sie für zu dünn, ja sogar als magersüchtig empfand. Collien selbst schien sich auch nie besonders wohl mit ihrem Gewicht gefühlt zu haben. Das aber dafür umso mehr, als sie schwanger gewesen ist: „Als ich hochschwanger war, habe ich mich zum ersten Mal in meiner Haut so richtig wohlgefühlt. Da stand ich oft vorm Spiegel und dachte: So müsse es eigentlich immer sein. Ich vermisse den Babybauch total.“

Viele frischgebackene Mütter, die noch mit ihren überflüssigen Babypfunden zu kämpfen haben, können das wohl nicht ganz nachvollziehen!

Übrigens: Das Geschlecht und der Name des Kindes bleiben bis jetzt immer noch Colliens kleines süßes Geheimnis. Gerüchten zufolge soll es aber ein Mädchen sein.

Regelmäßige News zu Collien Ulmen-Fernandes erhaltet ihr, wenn ihr euch in unseren Newsletter eintragt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: