Von Stephanie Neuberger 0
Was ist denn da los?

"Cobra 11" Star Tom Beck als Straßenmusiker

Viele Fans machte die Nachricht, dass Tom Beck seinen Job bei "Cobra 11" an den Nagel hängt, sehr traurig. Grund für seine Entscheidung war, dass er mehr Zeit für die Musik haben wollte. Jetzt spielt Tom auf der Straße. Was ist denn da los?


Ein Mann sitzt auf der Straße, singt und begleitet sich selbst mit der Gitarre. Ein Bild, dass in Fußgängerzonen Alltag ist. Aber bei diesem Straßenmusiker, der am Samstag am Berliner Bahnhof spielte, handelte es sich um "Cobra 11" Star Tom Beck!

Wieso sitzt er auf der Straße?

Vor einiger Zeit gab der 35-jährige Schauspieler bekannt, bei der Serie auszusteigen. Er wollte sich zukünftig mehr auf seine Musikkarriere konzentrieren, sagte er damals. Dies tut er offenbar, aber warum auf der Straße? War der Ausstieg bei "Cobra 11" doch keine gute Idee?

Kein Grund zur Sorge. Tom Beck hat sich als Straßenmusiker nur spontan etwas Zeit vertrieben. Wie er der "Bild" Zeitung sagte, spielte er am Bahnhof, weil er seinen Zug verpasst hatte. „Ich habe da eine halbe Stunde gespielt, bis mein Anschlusszug kam“, sagte der 35-Jährige.

„Leider war die Location eher ungünstig. Dauernd sind Autos vorbeigefahren – von meinem Gesang hat man nicht mehr wirklich viel mitgekriegt.“

Seine Fans, die ihn entdeckten, dürften sich dennoch gefreut haben.

Übrigens hat Tom Beck als Straßenmusiker auch ein paar Cent verdient. Zumindest für eine Curry-Wurst hat es gereicht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: