Von Sabine Podeszwa 0
Cindy goes USA

Cindy aus Marzahn: Macht sie jetzt Karriere in den USA?

Cindy aus Marzahn ist offenbar eine Figur, die den Nerv der Zeit trifft. Die New York Times ist jedenfalls fasziniert und widmete der Berlinerin nun einen Artikel.


Cindy aus Marzahn, mit bürgerlichem Namen Ilka Bessin (41), wurde jetzt von der New York Times mit einem Porträt geehrt. Mit ihrem auffälligen Styling und ihrer frechen Berliner Schnauze ist die Unterschicht-Prinzessin schon in Deutschland eine interessante Erscheinung und die Amis denken offenbar ähnlich.

Das Porträt der New York Times beschreibt Cindys Weg von der Harz-IV-Empfängerin bis zu ihrem Erfolg als Komikerin in Deutschland und Co-Moderatorin von "Wetten, dass...?" an der Seite von Markus Lanz.  Ilka Bessins Weg auf die deutsche Comedy-Bühne war tatsächlich eher vom Zufall geprägt, denn eigentlich bewarb sie sich seinerzeit als Kellnerin beim "Quatsch Comedy Club" und wurde stattdessen aufgefordert beim Stand-Up-Wettbewerb mitzumachen. Und somit begann ihre Karriere.

Wer weiß? Wenn jetzt Einladungen in amerikanische Late-Night-Shows folgen, kann Cindy aus Marzahn sich vielleicht sogar einen Namen in den USA machen. Wir würden es ihr wünschen und drücken die Daumen.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: