Von Lisa Winder 0
"Django Unchained"

Christoph Waltz spielt in dem neuen Tarantino-Film mal einen guten

Der 56-jährige Schauspieler Christoph Waltz ist auch in dem neuen Quentin Tarantino Film "Django Unchained" wieder zusehen. Doch diesmal darf der Schauspieler endlich mal einen guten spielen. In dem Film "Inglourious Basterds" spielte er einen brutalen Nazi.


Christoph Waltz schaffte seinen internationalen Durchbruch in Quentin Tarantinos Film „Inglourious Basterds“. Für diese Rolle wurde er verdient mit einem Oscar und einem Golden Globe ausgezeichnet. Jedoch spielte er in dem Film einen grausamen Nazi.

In der zweiten Zusammenarbeit mit dem Kult-Regisseur darf Waltz nun endlich einen guten spielen. In dem Western "Django Unchained" spielt der Wiener einen Ex-Zahnarzt mit sehr hohen moralischen Werten.

Für diese Rolle wurde der 56-jährige Österreicher auch dieses Jahr wieder für einen Golden Globe nominiert. Insgesamt wurde der Film gleich fünf mal nominiert. Kritiker sind sich da aber nicht einer Meinung, denn der Film gilt als teilweise sadistisch. Typisch, Tarantino eben.

Doch Christoph Waltz ist zurecht nominiert, denn in seiner Rolle als Dr. King Schultz hat er anscheinend sich selbst übertroffen und überzeugt mit seiner süffisanten und witzigen Art.

Der Film ist also nichts für schwache Nerven, aber für jeden Tarantino Fan ein "muss".

Kinostart ist der 18. Januar!


Teilen:
Geh auf die Seite von: