Von Lena Gertzen 0
„Ich lebe“-Interpretin

Christina Stürmer im Jahr 2003: Fotos von ihrer Zeit bei „Starmania“

Christina Stürmer im Jahr 2003 bei "Starmania"

Christina Stürmer im Jahr 2003

(© SKATA / imago)

Christina Stürmer ist bereits seit 2003 im Musik-Business erfolgreich. Wie die österreichische Sängerin am Anfang ihrer Karriere aussah, wie sehr sie sich im letzten Jahrzehnt verändert hat und was Christina heute macht, erfahrt ihr hier.

Es war ein herber Rückschlag für Christina Stürmer (33) als sie im Finale der Castingshow „Starmania“ im Jahr 2003 gegen Michael Tschuggnall verlor und sich ihrem Konkurrenten geschlagen geben musste. Doch Christina Stürmer gab trotz Niederlage nicht auf - zum Glück!

Zweitplatzierte überholt „Starmania“-Sieger

Nach „Starmania“ veröffentlichte sie den Song „Ich lebe“, der sich im gleichen Jahr ganze neun Wochen auf Platz eins der österreichischen Charts halten konnte. Nach diesem Ohrwurm folgte Christinas nächster Meisterstreich: Die Ballade „Mama Ana Ahabak“ schaffte es erneut an die Chartspitze ihres Heimatlandes und sorgte auch in Deutschland und der Schweiz für Begeisterung.

Neues Best-of-Album „Gestern. Heute“

Zeigte sich Christina im Jahr 2003 noch mit kindlichen Gesichtszügen und einem frechen Pixie-Cut, trägt die Musikerin ihre Haare heute deutlich länger. Ihrem natürlichen Look ist Christina aber stets treu geblieben. Nachdem ihr letztes Album „Ich hör auf mein Herz“ im Jahr 2012 erschien, folgt nun mit „Gestern. Heute“ ein fulminantes Best-of-Album. Die Musikerin ist derzeit auch in der Sendung „Sing meinen Song - das Tauschkonzert“ zu sehen, in der Stars wie Xavier Naidoo oder Yvonne Catterfeld Christina Stürmers größte Hits neu interpretieren.

Quiz icon
Frage 1 von 10

Musik Quiz Durch welchen Song wurde Meghan Trainor berühmt?