Von Manuela Hans 0
Trainingsplan der Sängerin

Christina Aguilera: So hat sie für „Burlesque“ abgenommen

Christina Aguilera als Burlesque-Tänzerin

Christina Aguilera als Burlesque-Tänzerin

(© TAR-TASS / imago)

Als der Film „Burlesque“ 2011 in die Kinos kam, feierte Sängerin Christina Aguilera neben Oscarpreisträgerin Cher ihr Kinodebüt. Neben der Story rund um Aguileras Filmrolle, kann man sich auf verführerische Tanzeinlagen freuen, bei denen die Sängerin eine wahrlich gute Figur macht. Ein Grund für uns, ihr Figur-Geheimnis unter die Lupe zu nehmen.

Nach der Geburt ihres Sohnes im Jahr 2008 hatte Christina Aguilera (34) in kürzester Zeit wieder eine schlanke Figur, die sie in dem im Jahr 2010 produzierten Film „Burlesque“ stolz zeigt. Neben Poplegende Cher (69) und Schauspieler Cam Gigandet (32) ergatterte sie die weibliche Hauptrolle. In „Burlesque“ tanzt sie in knappen Outfits zu poppiger Soulmusik und sorgt mit ihren selbstgesungenen Songs für Gänsehaut. Wie sie es letztendlich nach der Geburt ihres Sohnes Max Liron zu so einer Figur schaffte, hat das Portal „womenfitness.net“ verraten.

Um die Schwangerschaftspfunde loszuwerden und wieder fit zu werden, trainierte die Grammy-Gewinnerin fünfmal die Woche mit ihrem Personal Trainer. Ihr Trainingsplan bestand zum einen aus einem 90-minütigem Workout, das sie mit einem 40-minütigem Intervalltraining startete. Weitere 40 Minuten nutze sie für Übungen zum Muskelaufbau und schloss das Training dann mit Dehnübungen ab. Der Trick ihres Trainers für einen besseren Effekt war, die Workouts von Tag zu Tag anders aufzubauen, damit nicht immer die selben Muskeln beansprucht werden. Vor allem zur Vorbereitung auf den Film „Burlseque“ machte die Sängerin jeden Tag Übungen zum Aufbau ihrer Bauchmuskeln. Dabei wechselte sie zwischen Sit-ups, Push-ups und Liegestützen.

Tanzen als Workout

Der zweite Teil ihres Trainingsplans bestand aus Boxen, Tanzen und Cardio-Workouts. Diese Sportarten baute sie vorzugsweise jeden zweiten Tag für 50 Minuten ein. Dabei wärmte sie sich auf dem Laufband auf und benutzte auch Gewichte für den Muskelaufbau.

 

Doch Sport alleine reichte nicht aus. So stellte sie auch ihre Ernährung um und nahm täglich 1800 Kalorien in Form von Eiweiß, Gemüse und Vollkorn zu sich. Ihre Ernährungsplan bestand aus drei Mahlzeiten und zwei Snacks. Des Weiteren hatte sie einen „Cheatday“ in der Woche, an dem sie alles essen durfte, was sie wollte.

Jo-Jo Effekt

Dass sich ihr strikter Ernährungsplan und auch das harte Training gelohnt haben, könnt ihr euch bei "Burlesque" anschauen. Jedoch wurde auch Christina Aguilera nach dem Dreh des Films ein Opfer der Jo-Jo Falle und erschien zur Premiere des Films im Jahr 2011 schon etwas kräftiger. Seitdem kämpft die Sängerin immer wieder mit ihrem Gewicht.

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?