Von Jasmin Pospiech 0
Sie wirkt fett

Christina Aguilera: Fashion-Fauxpas bei den "AMA"s

Popstar Christina Aguilera liebt ihre üppigen Kurven. Doch anstatt sie optimal in Szene zu setzen, betont sie Diese noch unvorteilhaft. Ein absolutes No-Go!


Oh Gott, was ist das denn?!

Christina Aguilera (31) hatte es satt, immer als das zu dünne, weiße Mädchen gesehen zu werden, deswegen wollte sie sich nicht mehr dem Beautydruck in Hollywood beugen und hat nun einige Pfund zugelegt. Sie ist damit zufrieden, ihr Freund angeblich auch. XXL-Tina liebt ihre neuen, üppigen Kurven und präsentiert sie gern stolz auf dem roten Teppich.

Wie auch bei den diesjährigen "American Music Awards", wo sie in einem fliederfarbenen-weißen Walle-Walle-Maxikleid für die anwesenden Fotografen posierte und regelrecht im Blitzlichtgewitter badete. Doch obwohl sie eigentlich ein absoluter Posing-Profi ist, konnte das dennoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die "Dirrty"-Interpretin einiges um ihre Hüften und ihren Po angefuttert hat. Und ihr bodenlanges Babydoll-Kleid trägt noch zusätzlich auf und zaubert ihr noch einige überflüssige Pfunde dazu!

Wir finden: Ein absoluter Fashion-No-Go! Sie sollte vielleicht lieber etwas gerade Geschnittenes tragen!


Teilen:
Geh auf die Seite von: