Von Victoria Heider 0
Der Bachelor 2014

Christian Tews und Katja Kühne sprechen über die Gründe für ihr Liebesaus

Nach nur wenigen Monaten zerbrach die zarte Liebe von Bachelor Christian Tews und seiner Rosendame Katja Kühne. Bis jetzt konnten die Gründe dafür nur vermutet werden, aber Cristian und Katja räumen in einem Interview nun mit allen Gerüchten auf.

Sie waren so ein schönes Paar! Im sonnigen Südafrika verliebten sich der blauäugige Softbrause-Hersteller Christian Tews (33) und die blonde Kosmetikverkäuferin Katja Kühne (29). Doch obwohl die Beziehung so vielversprechend begann war nach nur wenigen Monaten Schluss. Nach vielen Gerüchten um die Trennung verriet das Ex-Paar dem Magazin „Closer“ warum es nicht geklappt hat.

Katja erzählt, dass die mangelnde Zeit für Zweisamkeit ein großes Problem darstellte. Nachdem sie aus Afrika zurück waren, mussten sie versuchen die zarten Gefühle abseits der Öffentlichkeit zu stärken. Das war aber nicht leicht wie Christian Tews berichtet, „Probiert haben wir ein Treffen eigentlich einmal die Woche. Das hat aber nicht immer geklappt“.

Dazu kam, dass der Bachelor am Wochenende immer Termine in angesagten Clubs absolvierte. „Die Clubgeschichten waren mir sicherlich unwichtiger als Katja. Aber in einer Beziehung ist es eben so, dass Menschen auch arbeiten“, erklärt Christian nüchtern. Doch während er feierte, wurde Katja von Eifersucht geplagt. „Wenn er mal wieder gesagt hat, dass er lieber dieses oder jenes macht, als mit mir zusammen zu sein, habe ich immer nur gesagt: ,Okay'. Ich habe immer viel weggesteckt“, gibt die Dresdnerin zu. Beide beteuern aber, das Christian ein Ehrenmann sei und Katja nie betrogen habe.

Die Gefühle veränderten sich

Neben dem Zeitmangel sind aber auch die Gefühle zu kurz gekommen. So erklärt Christian: „Wenn wir uns gesehen haben, war es immer schön. Trotzdem wurden meine Gefühle für sie leider weniger, was sicherlich daran lag, dass Katja mir erzählt hat, dass ihre Gefühle nicht mehr die gleichen sind.“ Katja scheint trotz diesen Angaben immer noch etwas für Christian zu empfinden: „Ich bin wirklich in Christian verliebt. Ich hatte mich so wahnsinnig auf unsere gemeinsame Zukunft gefreut.“

So lief die Trennung ab

Der Schlussstrich kam dann stilecht übers Telefon. Als Christian sie nach der gemeinsamen Zukunft fragte und wissen wollte, ob sie für ihn alles aufgeben würde, musste sie ihn enttäuschen. „Dafür kennen wir uns zu wenig“, entgegnete sie. Als Mutter eines kleinen Kindes ist so eine Entscheidung eben nicht leicht zu fällen.

Momentan gibt Katja an, noch „wahnsinnig traurig und verletzt“ zu sein. Auch Christian schmerzt die Trennung sehr. Hoffentlich finden die beiden noch ihre große Liebe.


Teilen:
Geh auf die Seite von: