Von Nils Reschke 2
Sterne-Koch über Missstände

Christian Rach deckt ab Montag auf RTL knallhart auf

Doku-Formate gibt es im deutschen Fernsehen mittlerweile wie Sand am Meer. Auf viele könnte man auch getrost verzichten. Wenn Christian Rach allerdings seine Finger mit im Spiel hat, ist das anders.


Erst kam er in „Teufels Küche“, später war er „Rach, der Restaurant-Tester“, anschließend eröffnete einer der besten deutschen Köche „Rachs Restaurantschule“, in der er im Privat- und Berufsleben scheinbar gescheiterten Menschen eine zweite Chance gab. Mit „Rach deckt auf“ kehrt Christian Rach nun ins Fernsehen zurück. Die neue Doku-Reihe mit dem Sterne-Koch startet am Montag um 20.15 Uhr – wie alle anderen Formate auch auf RTL.

„Es gibt glaube ich sehr viele Dinge, die wir kritisieren können, die verbesserungswürdig sind“, meint Christian Rach zu diesem neuen Format, das sich in vier Folgen immer montags solch Themen wie richtig Einkaufen, die bessere Ernährung und auch dem Verbraucherschutz widmet. Doch dabei bleibt es nicht. „Kritisieren, das kann ja jeder. Das Besondere an unserem Format wird sein, dass wir auch immer eine Lösung anbieten. Wir sagen, wie es wirklich aussehen sollte und was der optimale Zustand wäre.“

Christian Rach zahlreich ausgezeichnet

Christian Rach hat zwar nicht die buchstäbliche Karriere vom Tellerwäscher zum Millionär hingelegt, sehr wohl aber als Kellner klein angefangen, um am Ende einer der bekanntesten deutschen Köche zu werden. Für das Format „Rach, der Restaurant-Tester“ erhielt Christian Rach den Bayrischen Fernsehpreis und die Goldene Kamera, zusätzlich für „Rachs Restaurantschule“ auch noch den Deutschen Fernsehpreis.


Teilen:
Geh auf die Seite von:

Gib hier deinen Kommentar ab!
U.Schröder 18. Jun. - 18:48 Uhr

Guten Tag, Herr Rach
ich finde es großartig, dass Sie sich kritisch mit den schlechten Ernährungsgewohnheiten unserer Gesellschaft auseinandersetzten. Sie haben den Mut, den Zuschauern drastisch vor Augen zu führen, wie "lebensgefährlich" Zucker ist.
Ich weiß aus eigener Erfahrung, das gerade im Alter zu viel Zucker tödlich sein kann.
Darum ist es sinnvoll, dieses Thema weiter zu verfolgen und die Menschen aufzuklären.
Dafür danke ich Ihnen recht herzlich!! Weiter so!!

Adriana Polling 17. Jun. - 22:39 Uhr

Guten Tag Herr Christian Rach! Zu erst möchte ich mich anschuldigen für meine deutsche Erkenntnisse !! Bin eine Slowakin welche schon paar Jahre in der Schweiz lebt.Bin 30 Jahre alt und habe fast immer in der gastro gearbeitet. Letzte zeit bin mit meinem Freund am überlegen selbständig zu werden. Und wo ich vor paar Minuten Sendung gesehen habe "gesunden fast Food " bin sofort,hin und weg gewesen !!! Ich weiss es nicht ,wie ich der Kontakt zu ihnen gewinnen konnte ,darum schreibe ich hier!! Bitte falls Sie ein wenig zeit haben und vielleicht möchten Sie noch viel bekannten werden in der Schweiz:-),nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf!!!! Helfen Sie uns neue Wege eröffnen in der Schweiz für ein Imbiss oder kleine Restaurant mit gesunden fast Food !!! Wir haben schon was gespart wir brauchen bisschen helfen mit lokal ,Speise Karte ,Rezepte ...... !!! Ich glaube sehr fest daran dass Sie eine Menge von solche Email bekommen!!,aber wir meinen es ernst!!!bin Jahre lang Vegetarierin aber trotzdem habe gerne irgendwo schnell was warmes und gesundes zu essen!!!!aber so was gibt's hier nicht !!!!,noch nicht :-). Ich bedanke mich sehr,dass es jemand überhaupt gelesen hat!!!:-). Mit viele freundliche Grüsse Adriana Polling und Michael Imhof

06. Dez. - 13:18 Uhr

Nur eingeloggt möglich.