Von Sarah Zuther 0
Wieder Ärger mit der Polizei

Chris Brown wurde erneut festgenommen

Der RnB-Sänger Chris Brown hat mal wieder Ärger mit der Polizei. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde er wegen einer Prügelattacke auf einen 20-Jährigen festgenommen. Nun sieht es schlecht aus für den Ex-Freund von Rihanna, schließlich ist er noch auf Bewährung.

Chris Brown verdient mit seiner Musik gut

Chris Brown

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Der Popstar Chris Brown ist in der Nacht auf Sonntag wegen Prügelvorwürfen in Washington festgenommen worden. Der Zwischenfall soll sich laut Polizei vor einem Hotel in der US-Hauptstadt ereignet haben. Wie "CNN" berichtet, wurde auch ein Bodyguard des Sängers festgenommen, beiden wird Körperverletzung vorgeworfen. Sie sollen einen 20-Jährigen geschlagen haben.

Chris Brown: "Mir ist nach Boxen"

Ausgelöst wurde der Streit laut dem Sender "CNN" wegen einer Lächerlichkeit. Der junge Mann soll versucht haben, sich auf ein Foto zu drängen, für das Chris Brown (24) gerade mit einem weiblichen Fan posierte. Da habe der Sänger die Beherrschung verloren und mit den Worten "Mir ist nach Boxen" zugeschlagen.

Chris Brown ist noch auf Bewährung

Bereits 2009 hat Chris Brown seine damalige Freundin Pop-Queen Rihanna (25) so heftig verprügelt, dass er zu einer Bewährungsstrafe sowie gemeinnütziger Arbeit verurteilt wurde. Seitdem muss er strenge Bewährungsauflagen erfüllen. Rihanna ist trotz allem traurig über das Beziehungsaus! Falls sich die Prügelvorwürfe nun bestätigen, sieht es für Chris Brown alles andere als gut aus...


Teilen:
Geh auf die Seite von: