Von Sabine Podeszwa 0
Chris Brown über Rihanna

Chris Brown spricht über seine Prügelattacke auf Rihanna

Chris Brown äußert sich nun zum ersten Mal öffentlich zu der verhängnisvollen Nacht vor vier Jahren, als er Rihanna verprügelte. Angeblich bereut er diese Nacht sehr und hat sehr viel dadurch gelernt.


Chris Brown (23) hat 2009 seine damalige Freundin Rihanna (25) krankenhausreif geschlagen. Er wurde zu fünf Jahren auf Bewährung und zu 190 Sozialstunden verurteilt, die er mittlerweile abgeleistet hat. Während die Beziehung zwischen Rihanna und ihm damals aufgrund dieses Vorfalls zerbrach, haben die beiden sich mittlerweile wieder zusammengerauft und versuchen es erneut miteinander. Dafür dürfen beide sich viel Kritik von der Öffentlichkeit anhören. Nun sprach Chris Brown zum ersten Mal öffentlich über seinen Fehler und wie sehr er ihn bereut.

Dem Daily Mirror erzählte der R'n'B-Sänger: "Ich bedaure diese Nacht sehr, es war der größte Fehler. Aber sie liebt mich - was soll ich sagen? Mir wurde vergeben. Aber ja, ich habe hart dafür gearbeitet." Zudem spricht er die Feindseligkeit an, die ihm seit diesem Vorfall in der Öffentlichkeit entgegengebracht wird. "Leute greifen mich an und kritisieren mich. Das passiert ständig. Aber sie kennen mich nicht und sie kennen uns nicht. Das stört mich jetzt nicht mehr. Andere Leute können uns verurteilen, aber sie wissen überhaupt nichts. Ich habe viel gelernt seit der Nacht und bin erwachsen geworden. Ich war sehr jung und habe alles, besonders meinen Ruhm, für selbstverständlich genommen."

Wir wünschen Rihanna und Chris Brown viel Glück und Erfolg mit der Neuauflage ihrer Beziehung. Vielleicht funktioniert es ja tatsächlich und Chris Brown hat aus seinen Fehlern gelernt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: