Von Stephanie Neuberger 0
Prügelei mit R&B Sänger

Chris Brown: Schlägerei mit Frank Ocean

Chris Brown, der wegen seiner Prügelattacke gegen Rihanna immer noch auf Bewährung ist, könnte sich nun neuen Ärger eingehandelt haben. Am Sonntagabend kam es zwischen Chris und Frank Ocean zur einer Schlägerei wegen eines Parkplatzes.


Statt sich von Ärger fernzuhalten, zieht Chris Brown diesen magisch an. Der Musiker ist am Sonntag erneut in eine Schlägerei geraten. Vor einem Tonstudio in Los Angeles kam es zwischen Chris und Frank Ocean zu einer Auseinandersetzung.

Grund für den Ärger war ein Parkplatz. Dann wird die Geschichte etwas verworren. Manche behaupten, dass Frank den Streit anzettelte, während andere sagen, Chris hätte Ocean zuerst geschubst. Nachdem es zur Schlägerei kam, wurde die Polizei gerufen. Wie TMZ berichtet, hatte Chris noch vor dem Eintreffen der Beamten den Ort des Geschehens verlassen.

Frank machte hingegen eine Aussage. Vielleicht wurde dem Rapper die Sache zu heiß, immerhin ist er wegen seiner Prügelattacke gegen Rihanna 2009 immer noch auf Bewährung. Erneuter Ärger mit dem Gesetzt könnte für ihn ernsthafte Folgen haben.

Via Twitter erklärte Frank, dass er von Chris angegriffen wurde und am Finger verletzt ist: "Wurde von Chris Brown und ein paar Typen angefallen. Habe einen Schnitt am Finger davongetragen und kann nun nicht mit beiden Händen bei den Grammys spielen.“

Brown vergleicht sich via Instgram nach dem Vorfall mit Jesus. Laut US Weekly postete er ein gemaltes Bild von Jesus am Kreuz und schrieb: "Ich male, wie ich mich heute fühle. Fokussiere dich auf das Wichtige.“

Es bleibt abzuwarten, wie dieser Streit endet und was die Polizei herausfindet. Noch wurde keine Anzeige gegen Chris Brown oder Frank Ocean gestellt. Aber der Musiker sollte sich zukünftig lieber von Problemen fernhalten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: